Die Kaffeedynastie – Momente der Hoffnung von Susanne Oswald

Die Kaffeedynastie – Momente der Hoffnung von Susanne Oswald

24. Juli 2021 Aus Von Anja

• Werbung • Bisher habe ich noch keinen Roman von Susanne Oswald, die auch als Paula Stern schreibt, gelesen. Mir gefällt er sehr gut. Dieser Roman ist der zweite Teil der Trilogie rund um die Geschichte der Ahrensberg, die sich eine Kaffeedynastie aufgebaut haben.
Trotzdem ich jetzt den ersten Teil noch nicht gelesen habe, komme ich gut in die Geschichte rein und es gibt immer mal eine kurze „Rückblende“, sodass man auch ohne den ersten Teil zu kennen, das was in diesem Roman passiert, nachvollziehen kann.

Inhalt:
Nach seinen ersten Schmuggelgängen über das Hohe Venn ist der legale Handel mit Kaffee inzwischen Eberhards Alltag geworden. Der Kaffee ist es, der seine Familie ernährt. Doch als im Winter 1946 die Tage immer kälter und die Vorräte immer weniger werden, muss er weitreichende Entscheidungen treffen, um seine Familie zu schützen.

Die kleine Kaffeerösterei „Öcher Böhnchen“ ist Corinnes ganzer Stolz und ihre noch frische Beziehung mit Noah macht sie glücklich. Doch als es Probleme mit dem Vermieter des Ladenlokals gibt und dann auch noch Noahs Exfreundin auftaucht und behauptet, ein Kind von ihm zu bekommen, scheint Corinnes Glück plötzlich wieder sehr zerbrechlich.
»Paula Stern schreibt gefühlvoll und fesselnd zugleich und dabei so wunderbar bildreich, dass wir beim Lesen ständig den Duft von frischem Kaffee in der Nase hatten …« Mrs. Greenbird. (Sarah & Steffen Brückner)

Gegenwart: Corinne Ahrensberg hat sich ihre kleine Kaffeerösterei „Öcher Böhnchen“ in Aachen aufgebaut und diese erfreut sich großer Beliebtheit. Auch mit ihrem Freund Noah läuft alles perfekt. Jetzt möchte Corinne mit Noah in eine größere Wohnung ziehen, es ist auch schon eine gefunden. Dann jedoch kommt Corinne`s Mutter mit dem Vorschlag, das die beiden doch in das frei werdende Gesindehaus auf dem Anwesen der Familie zieht, von wegen für das gute Ansehen der Familie und um das Familienunternehmen von Großvater Eberhard zu retten. Denn ihr Vater ist schwer krank (Mehr dazu im Band 1, hier wird es aber kurz erzählt). Ihr Bruder Alexander steht ihr zur Seite, ebenso Sarah.
Corinne hat in Sarah Rosenbaum eine Freundin gefunden (ich denke in Band 1 steht mehr dazu), sie lebt in Bottwil (Schweiz) und ist 1941 geboren. Durch den Nachlass ihres verstorbenen Großvaters Eberhards haben sich die beiden gefunden und Corinne schreibt ihr alles was sie bewegt.

Vergangenheit: 1946 ist noch alles knapp, auch Kaffee ist schwer zu bekommen. Eberhard macht seinen ersten Schmuggelgang über das Hohe Venn und startet hiernach direkt mit dem Kaffeegeschäft durch um seine Familie zu ernährt, was aber nicht immer leicht ist und seine Familie steht für ihn an erster Stelle.

————

Was mir sehr gut gefällt sind die Zeitsprünge, so erfährt man viel über die Familie und die Entstehung der Kaffeedynastie. Wir sind in der Gegenwart in Aachen und in Euweiler im Oktober 1946.
Direkt zu Anfang erhält man eine kleine Familienchronik zum Kennenlernen. Und zwischendurch kleine Infos, was in Band 1 zu lesen ist, deshalb, wie schon oben erwähnt, kann der Roman auch alleine gelesen werden.

Ich mag Romane, in denen es um Familiendynastien geht. Nicht selten sind hier die Frauen diejenigen, die sich hier einbringen und mit am Aufbau und der Weiterführung beteiligt sind. Starke Persönlichkeiten, die ihren Alltag meistern. Dazu noch die Geschichte, wie alles vor etwa 70 Jahren begonnen hat.

Susanne ist es mit diesem Roman gelungen, genau das zu zeigen, ein Familienunternehmen aufzubauen und zu führen. Das alles verpackt in einem Roman, der sich sehr gut lesen lässt und mit einem sehr angenehmen Schreibstil – locker und leicht. Dazu schreibt sie spannend, dass ich als Leserin unbedingt weiter lesen möchte.
Sehr schön ist auch das Cover, die Schrift darauf ist leicht glänzend, das finde ich macht es besonders.
Ich kann diesen Roman auf jeden Fall empfehlen und nicht nur denjenigen, die Familiendynastien gerne lesen.

Teil 1: Die Kaffeedynastie – Tage des Aufruchs Erschienen am 27. Oktober 2020
Eine Kaffeerösterei im Wandel der Zeit Aachen 1945: Als Eberhard Ahrensberg nach Kriegsende in seine Heimat zurückkehrt, steht er vor den Scherben seiner Existenz. Der nationalsozialistische Vater an der Front gefallen, das Haus in Trümmern, die Firma aufgelöst. Doch er muss seine kleine Familie ernähren – in seiner Not beginnt er, Kaffee zu schmuggeln. Aachen, Gegenwart: Als Erbin des bekannten Kaffee-Imperiums Ahrensberg liebt Corinne alles, was mit Kaffee zu tun hat. Doch anders als ihr Bruder setzt Corinne nicht auf Profit, sondern auf Individualität und Ursprünglichkeit. Bei ihren Recherchen in der Geschichte des Familienunternehmens entdeckt Corinne die bewegende Vergangenheit voller Glück, Verrat und Kampfgeist.

Teil 3: Die Kaffeedynastie – Jahre des Neubeginns Erscheint am 22. November 2022
Eberhard hat es geschafft. Gemeinsam mit seiner Familie ist er aus dem kleinen Euweiler nach Aachen gezogen, um seinen Kaffeehandel Ahrensberg Kaffee weiter auszubauen. Doch immer wieder tauchen Schwierigkeiten auf, die ihn vor große Herausforderungen stellen. Wird er sich mit seinem Vorhaben übernehmen?

Print Ausgabe: 299 Seiten / 15 Euro
EBook: Dateigröße ‏2230 KB / 11,99 Euro
Erscheinungstermin: 20. April 2021
Verlag: HarperCollins

Mehr Infos zu Susanne und ihren Bücher gibt es auf der Webseite von Susanne Oswald

[Enthält Testprodukt(e) und /oder Werbung] Offenlegung:
Vielen Dank an Susanne, die mir diesen Roman als signierte Print-Ausgabe geschenkt hat.