Mit Kneipp das hauteigene Mikrobiom bewahren

Mit Kneipp das hauteigene Mikrobiom bewahren

25. Oktober 2021 Aus Von Anja

• Werbung • Viele Kneipp-Duschen haben ganz neu den Zusatzhinweis „Bewahrt das hauteigene Mikrobiom“ bekommen. U.a. ist es auch schon bei den beiden Duschen der Herbstneuheiten zu finden.

Ich finde ein spannendes Thema, denn mal ehrlich, macht man sich immer Gedanken über seine Produkte? Ich achte schon sehr auf Inhaltsstoffe und checke auch oft Produkte über eine App. Doch was so manche Inhaltsstoffe bewirken, weiß ich tatsächlich nicht immer.

Ich krame mal tief in meinem Schulwissen, als ich u.a. auch Ernährung und Hygiene als Schulfach hatte, da habe ich u.a. auch einiges über die Haut gelernt.

Was ist dieses Mikrobiom?

In und auf unserem Körper befinden sich Mikroorganismen, das sind Bakterien, Viren und Pilze. Eigentlich im ersten Moment eine unheimliche Vorstellung.
Aber nicht alle Mikroorganismen sind schlecht, denn die meisten sind unterstützend für das Gleichgewicht unserer Haut wichtig und somit absolut harmlos. Das Mikrobiom nun umfasst alle Mikroorganismen, die auf unserer Haut bezeichnet man als Hautmikrobiom.
Unsere Haut ist allen möglichen Umwelteinflüssen ausgesetzt, nicht nur wenn wir uns draußen bewegen, auch die Heizungsluft hat Einfluss auf unsere Haut, sie kann diese z.B. austrocknen. Und auch Stress hat eine Wirkung auf uns und unsere Haut.
Um diesen Einflüssen vorzubeugen schützt sich unsere Haut meist selber, braucht aber dennoch in mancher Hinsicht Hilfe.


Quelle: Kneipp

Der Aufbau unserer Haut

Unsere Haut ist in Schichten aufgebaut: Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut. Auf der äußersten Schicht wird die Hautbarriere gebildet, sie ist die Schutzschicht, die unsere Haut vor äußeren Einflüssen schützt und im direkten Wechselspiel mit dem Hautmikrobiom steht.


Quelle: Kneipp

Interessant ist, was viele vielleicht bisher nicht wussten, das jeder Mensch seine eigene, ganz persönliche Mischung Mikroorganismen hat. Es ist ganz individuell wie ein Fingerabdruck. Unglaublich, dass nur auf unserer Haut bis zu 1.000 unterschiedliche Arten Bakterien leben. Diese einzelligen Mikroben, die einen eigenen Stoffwechsel haben, ernähren sind von Zucker, Proteinen und Fett. Sie schützen ihren eigenen Lebensraum, d.h. unsere Haut und eben diese auch vor Eindringlingen. Das Verhältnis von Mikroorganismen zur Haut liegt bei 2:1. Der ideale pH-Wert des Hausmikrobioms liegt bei 4,5 bis 5,0.

Auf unserer Haut befinden sich „gute“ und „böse“ Bakterien. Wird die natürliche Balance der Haut gestört und eigen der „bösen“ Bakterien werden stärker, treten Hautreaktionen auf wie Juckreiz, trockene Haut oder Hauterkrankungen.
Mikrobiome können das Gleichgewicht der Haut herstellen, bzw. wiederherstellen, wenn diese nicht ausgeglichen ist. Sie erzeugen nützliche Substanzen, wie Lipide. Diese beeinflussen den Regenerationsprozess der Haut positiv.

Die Haut im Gleichgewicht

Kneipp hat mit unabhängigen Instituten nachgewiesen, dass die Kneipp Duschen das Hautmikrobiom nicht beeinflussen und so dafür sorgen, dass die Haut in Balance bleibt.

Darauf sollte man bei der Körperpflege achten:
• Auf eine pH-hautfreundliche Reinigung achten
• Die Haut nicht zu stark rubbeln
• Das Wasser nicht zu heiß
• Pflege- und Reinigungsprodukte verwenden, die Feuchtigkeit enthalten und Hydrolipidfilm der Haut schonen

Auf der Kneipp Webseite gibt es noch viele detaillierte und spannende Informationen.
Passend dazu sind auch die Tipps „So duscht du richtig“.