Ex Libris Lesetagebuch

Die Bücherwürmer unter Euch kennen das auch, zig Bücher im Schrank, aber nicht alle im Kopf. Und dann fragt euch jemand nach einer Buchempfehlung: ja da gibt es doch dieses eine Buch …. Nur wie heisst es noch mal … worum geht’s genau … und aus welchem Verlag ist das noch gleich?

Ich habe noch dazu meine Bücher auf 2 Etagen verteilt und muss ehrlich sagen, bei so vielen Büchern habe ich inzwischen auch den Durchblick verloren und muss doch das eine oder andere Mal überlegen. Ich lese regelmäßig bei Vorablesen und BloggDeinBuch und dazu natürlich noch vieles mehr, da kommt natürlich eine Menge an Büchern zusammen.
Wenn es Euch auch so geht wie mir, gibt es ein ganz tolles Buch, das Ex Libris (lateinisch für “ aus den Büchern „) Lesetagebuch von Leuchtturm.

Hier habt Ihr ein tolles Buch mit einem Gummiband geschlossen, in das alle Bücher und Hörbücher eingetragen werden können, mit den wichtigsten Infos direkt oben wie: Titel, Autor, Gelesen, Erscheinungsdatum, Originalsprache und Genre.
Mittig ist ein großes Feld für Bemerkungen/Zitate zum Buch und ganz unten kann u.a. noch eine Bewertung abgegeben werden. 

Weiter hinten gibt es einen Notizteil, in denen eingetragen werden kann, was als nächstes zum Lesen ansteht, was verschenkt wurde, wer etwas geliehen hat und eine freie Kategorie.

Ziemlich praktisch finde ich die Kategorie „geliehen“, denn ich neige dazu alles auf kleine Zettelchen zu schreiben, die dann irgendwann zufällig im Müll landen und ich wundere mich dann, wenn ich auf einmal ein Buch wieder bekomme, was ich schon ganz vergessen habe, oder ein Buch nicht finde. Das passiert mir nun nicht mehr. Außerdem weiß ich dann immer wer schon welches Buch hatte. 

Sehr schön ist der alphabetisches Register am Ende, hiermit sind die richtigen Bücher schnell gefunden und man kann einfach wild drauf los eintragen.
Hinten im Einband gibt es noch eine Tasche für z.B. Lesezeichen, Büchereiausweis, kleine Zettel u.a. Finde ich super praktisch. Ebenfalls gibt es ein Lesezeichenbändchen.

Mit dabei sind auch einige quadratische Aufkleber für den einband vorne, sowie längliche Aufkleber für die Seite, jeweils mit freier Fläche und „von … bis“ falls dann das erste Lesetagebuch voll ist, kann das nächste direkt folgen.
Ich habe so auch z.B. unsere gut 20 Fotoalben auch sortiert, sie sind jeweils nummeriert und in einem Heftchen habe ich dann aufgeschrieben, welche Bilder bzw. welche Themen in welchem Album sind.

Mit dem Lesetagebuch hat man immer eine ganz besondere Übersicht über alle Bücher und alles schnell zur Hand. Auch zum Mitnehmen zur Bücherbegeisterten Freundin absolut praktisch, so ist alles im Blick.
Details: 252 Seiten mit Platz für 156 gelesene Bücher. Format A5.

Das Buch bekommt Ihr bei Torquato für 19,95 Euro und es ist auch eine sehr schöne Geschenkidee für jeden Bücherwurm.

Ich finde das Lesetagebuch absolut toll und habe schon die ersten Seiten gefüllt sowie die ersten Lesewünsche eingetragen. Es steht bei mir im Wohnzimmer im Schrank neben meinen Büchern und ist so immer griffbreit.
Wenn mich also in Zukunft wieder jemand nach einer Buchempfehlung fragt, hole ich nur mein Lesetagebuch raus und bin immer auf dem neusten Stand. Eine superschöne Idee.