Reitsport, Wildpferde und ein Shop

Pferde und Reiten sind ein beliebter Sport und nicht nur für passionierte Reiter gibt es viele Möglichkeiten, sich Pferde anzuschauen. Besonders interessant ist es, Pferde in freier Wildbahn zu beobachten. Das ist in Dülmen in NRW möglich.
Dülmen wird auch die „Stadt der Wildpferde“ genannt, denn im Merfelder Bruch sind auf einer Fläche von rund 3,5 Quadratkilometern durchschnittlich rund 300 Tiere beheimatet. Die Pferde sind sich völlig selbst überlassen und finden auf dem großzügigen Gelände eine natürliche Umgebung aus Weide, Moor, Heideflächen, Birkengestrüpp, Hochwald mit Nadelwäldern und Eichenbeständen. Dort finden sie alles was sie brauchen.

Einmal im Jahr gibt es eine besondere Attraktion, den Wildpferdfang im Merfelder Bruch. Dann werden die einjährigen Hengste der Herde von Fängern mit der Hand eingefangen. Diese Pferde werden dann gechipt und sind so als Dülmener Wildpferd des Herzogs von Croy identifizierbar. Am Ende gibt es dann eine Verlosung und Versteigerung der Hengste.
Wer sich die Wildbahn einmal anschauen möchte, kann das in der Zeit vom 1. März bis zum 1. November an jedem Wochenende und an Feiertagen in Nordrhein-Westfalen von 10 Uhr bis 18 Uhr machen. Der nächste Wildpferdfang ist am 31. Mai 2014.

Neben den Wildpferden, die mir natürlich bekannt sind, weil ich nicht so weit von Dülmen weg wohne, gibt es natürlich viele Möglichkeiten seinem Sport nachzukommen.

Unendlich viele Reitställe, in denen entweder das eigene Pferd untergestellt werden kann oder man ein anderes Pferd des Stalles reiten kann, geben die Möglichkeit dem Hobby nachzukommen.
Viele Menschen, die gerne reiten haben auch ihr Hobby zum Beruf gemacht oder haben einen eigenen Stall. Egal wo und wie die Pferde untergebracht werden, überall fallen weitere Arbeiten an, denn zum Reitsport gehört nicht nur das Vergnügen des Ausreitens. Gerade die Pflege des Pferdes und das richtige Futter nehmen einen großen Teil ein und bringen Verantwortung mit sich.

Pferd
©Kerstin Pfenninger

Nur wo bekommt man all das, was für den Reitsport vonnöten ist?
Für Haustiere gibt es ja unendlich viele Shops, für größere Tiere muss man sich schon etwas gezielter auf die Suche begeben. Einen Shop, der sich auf den Reitsport spezialisiert hat, möchte ich euch vorstellen: Equiva.

Im Shop von Equiva.com findet sich alles rund ums Pferd. Von der kompletten Kleidung für den Reiter, bis hin zu Pferdedecken, Sättel für das Pferd, Futter, Pflegemittel, Zeitschriften, Bücher und vieles mehr findet man fast alles im Online-Shop. Viele Marken garantieren die Qualität der Artikel, denn beim Reiten zählt die Sicherheit mitunter an erster Stellen, sowohl bei der Kleidung (wie z.B. Kappen und Stiefel) wie auch beim Zubehör für das Pferd selbst (z.B. Zügel).
Wer nicht online bestellen möchte, kann auch in einen der vielen Läden vor Ort in Deutschland einkaufen, die meisten sind in NRW zu finden.
Ein toller Shop der wirklich alles und das Beste für Reiter und Pferd bietet.

Und noch etwas besonders bietet Equiva; den Equiva-Blog. Hier findet ihr ganz viele Informationen und Tipps zum Thema Pferde. Den Link findet ihr am Ende der Webseite.