and the winner: das sind die Preisträger des 54. Grimme-Preis

Soeben sind die Preisträgerinnen und Preisträger des 54. Grimme-Preises 2018 bei einer Pressekonferenz im Essener Grillo-Theater bekanntgegeben worden.

Wettbewerb Fiktion

4 Blocks (TNT Serie)
Babylon Berlin (ARD Degeto/Sky/WDR)
Dark (Netflix)
Landgericht – Geschichte einer Familie (ZDF)
Zuckersand (BR/ARD Degeto/MDR)

Wettbewerb Information & Kultur

Ab 18! Du warst mein Leben (ZDF/3sat)
Alles gut – Ankommen in Deutschland (NDR/SWR)
Cahier Africain (ZDF/3sat)
Sewol – Die gelbe Zeit (BR)
Volker Steinhoff, Sven Lohmann und Dietmar Schiffermüller stellvertretend für die Redaktionen für die besondere journalistische Leistung ihrer Berichterstattung zu den Ereignissen des G20-Gipfels (NDR)

Wettbewerb Unterhaltung

Circus HalliGalli #GoslingGate (ProSieben)
Eier aus Stahl – Max Giesinger und die deutsche Industriemusik aus dem Neo Magazin Royale (ZDF/ZDFneo)
Kroymann (RB)

Wettbewerb Kinder & Jugend

5vor12 (BR)
Germania (ZDF/funk)

Publikumspreis der Marler Gruppe

Eine unerhörte Frau (ZDF/ARTE)

Schade, dieses Mal ist kein „Tatort“ nominiert, auch echt selten und somit kein Preis für Axel Milberg (kein neues Autogramm auf meinem „drei ??? Rucksack“ :() und Richy Müller.
Dafür an Maren Kroymann, finde ich verdient.
Und neeee, bitte nicht schon wieder „HalliGalli“ zum 2. Mal, war schon 2014 Preisträger. Eine furchtbare Sendung wie ich finde. Auch wenn es diesmal eine spezielle Sendung ist und auch wenn Joko Winterscheidt schon ein netter Typ ist.
Meiner Meinung nach hätten andere Produktionen und Schauspieler einen Grimme-Preis verdient. Aber leider bin ich nicht in der Jury und habe keinen Einfluß.

Die Preisverleihung ist dann am 13. April 2018 im Theater Marl, diese wird moderiert von der Moderatorin und Journalistin Annette Gerlach. Davor gibt es wie immer einen Pressetermin im Grimme Institut, ich bin wieder mit dabei und zeige euch dann einige Bilder.

Quelle: www.grimme-preis.de Hier gibt es auch mehr Infos zu den einzelnen Preisträgern.

Stream: Auf 3sat wird die Verleihung zeitversetzt ab 22:25 Uhr im Fernsehen ausgestrahlt.
Bereits ab 19:15 Uhr wird die Preisgala per Livestream auf www.3sat.de übertragen.