DREAM ON – Tödliche Träume – Nikolas Stoltz

[Enthält Testprodukt(e) und /oder Werbung] Vor kurzem wurde ich von Nikolas Stoltz – dem Autor von „DREAM ON – Tödliche Träume“ angeschrieben, ob ich Lust hätte seinen Roman vorab zu lesen und auf meinem Blog eine Rezension zu schreiben.
Schon die kurze Inhaltsangabe hat mich richtig neugierig gemacht und kurz darauf habe ich das E-Book erhalten.

Das sagt der Autor Nikolas Stoltz:

Eine virtuelle Traumwelt. Schreckliche Ängste. Und eine gnadenlose Jagd.
Träumen per Knopfdruck! Die US-Firma DREAM ON hat eine vernetzte, virtuelle Traumwelt entwickelt, die sich absolut lebensecht anfühlt. Doch über das Unternehmen legt sich ein dunkler Schatten. Die Träumenden werden von ihren schlimmsten Ängsten heimgesucht und grausam gefoltert. Der Traumdesigner Nick Quentin vermutet ein Virus im System und folgt der Spur durch die künstliche Welt. Doch damit gerät er selbst ins Visier eines skrupellosen Gegners, der ihm immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Eine gnadenlose Treibjagd zwischen Traum und Realität beginnt …

Noch ein paar Infos:

Nick Quentin bekommt durch einen alten Freund der Familie, Jack Cumberland, einen Job bei DREAM ON als Traumdesigner, dort trifft er auch auf Jacks Tochter Jessica. Mit Hilfe des Communicators gelangt jeder in seine eigene Traumwelt, die DREAMSHERE. DREAM On steht kurz vor der Markeinführung und soll den Menschen dank hochtechnischer Technologien Träume ermöglichen.
In diese Traumwelt werden Dinge und Gedanken aus dem Unterbewusstsein projiziert, diese sollen eigentlich nur positiv sein, es gibt keine Alpträume und keine Schmerzen …. eigentlich. Denn jemand hat es geschafft einen Virus in das System zu programmieren und so werden die Träume manipuliert. Die Träumenden werden plötzlich mit ihrem schlimmsten Ängsten konfrontiert.
Doch dann passiert ein erster Mord, Nick gerät in Verdacht und das FBI schaltet sich ein. Mit Hilfe seiner Freunde Tom, Fabio und Carlotte versucht er in die DREAMSHERE tiefer einzudringen und das Geheimnis zu lösen. Dabei bekommt Nick auch Hilfe von den Schatten ….

Meine Meinung zu „DREAM ON – Tödliche Träume“

Der Roman ist absoluter Wahnsinn, spannend, faszinierend und unheimlich zugleich. Ich war gleich in den Bann gezogen und durch die detaillierte Erzählung, insbesondere bei den Dreamsphere hatte ich immer das Gefühl ich war live mit dabei und habe es direkt vor mir gesehen. Ich konnte mich sehr gut in die Details hineinversetzten, das kann ich eigentlich fast immer, vor allem auch bei Hörspielen.

Ich habe oben das Wort „unheimlich“ benutzt und zwar deshalb, weil es unheimlich ist wie weit eine Technologie gehen kann, wie sehr sie einen manipulieren kann und wie einfach ein „Macht“ in die eigenen Träume eindringen kann und mit den eigenen Ängsten spielen kann.

Ich hatte zwar letztendlich so einige im Verdacht, die im Hintergrund die Fäden ziehen, bzw. den Virus ins System gebracht haben und so auch die Alpträume hervorgerufen haben, aber mit der Person / den Personen hätte ich nicht wirklich gerechnet.

Mich hat die Story gleich ein wenig an „Total Recall“ erinnert – Träume, Kontrolle, Spionage und Gut gegen Böse, übrigens ein toller Film.

Ist so eine Manipulation wirklich möglich …. Irgendwann? Wer weiß.
Nikolas hat es geschafft dieses Szenario wirklich realistisch zu machen und hat mich als Leser schon ganz am Anfang gehabt. Ein sehr gelungener Thiller.

Aber was war das am Ende? Einige Fragen sind (noch) nicht geklärt – u.a. wer sind die Schatten oder auch die geheimnisvolle Frau – und es wird auf DREAM ON Teil 2 hingewiesen ….. ahhhhhh ich will doch mehr wissen.
Bitte Nikolas, schreibe ganz bald eine Fortsetzung. :)

Der Autor:
Nikolas Stoltz wurde 1973 in Lübeck geboren und lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Bonn. Er arbeitet seit knapp zwanzig Jahren im Marketing und Innovationsmanagement und hat in dieser Zeit exzentrische Charaktere kennengelernt und irrwitzige Situationen in der modernen Arbeitswelt erlebt, aus denen entstanden seine Ideen. Seine Vorliebe für spannende Krimis und technische Innovationen sowie die Erfahrungen in der Arbeitswelt haben ihn zu „DREAM ON – Tödliche Träume“ inspiriert und so ist ein temporeicher Thriller mit Elementen aus Science Fiction, Wirtschaftskrimi und Politdrama entstanden, mit dem Augenmerk auf die kontroverse Diskussion rund um den „gläsernen Bürger“ und die allgegenwärtige elektronische Überwachung.

Webseite: www.nikolas-stoltz.de
Facebookseite: www.facebook.de/nikolasstoltz

EBook: 2,99 Euro
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 345 Seiten E-Book: 295 Seiten (ePub)
Verlag: FeuerWerke Verlag
Erscheinugsdatum: 30. Oktober 2017
ASIN: B076B38HGL

Offenlegung:
Vielen Dank an Nikolas Stoltz, der mir das EBook zur Verfügung gestellt hat.