Bei Einladung Mord von Carmen Posadas

Vor kurzem hat Zeilenreich in einer Aktion zur Bewerbung als Pre-Reader’z für die Krimi-Premiere „Bei Einladung Mord“ von Carmen
Posadas aufgerufen. Ich wurde ausgewählt und habe mir dann das PDF-Exemplar gleich auf meinen E-Book-Reader geladen, so konnte ich mich in aller Ruhe dem Krimi widmen, wann und wo ich wollte.

Ich gebe zu, dass ich nicht so der Krimi-Fan bin, aber es gibt durchaus Ausnahmen, so mag ich recht gerne die Krimis von Agatha Christie, mein Favorit hier „Mord im Orientexpress“.
So in der Art ist auch der neueste Krimi „bei Einladung Mord“.
Natürlich will ich nicht zu viel verraten, es soll ja für den Leser spannend bleiben, aber ein bisschen gibt es auch von mir nach der Kurzbeschreibung von Zeilenreich.

Kurzbeschreibung zeilenreich.de

Wie organisiert man seine eigene Ermordung? Herrlich amüsanter Krimi in bester Agatha-Christie-Tradition. – Finanziell ruiniert, geschieden und tödlich erkrankt, überlegt Olivia, wie sie ihr einst so perfektes Leben auf möglichst glamouröse Weise beenden kann. Sie entschließt sich, ihre ärgsten Feinde auf eine private Luxusyacht einzuladen – und ihr Plan geht auf: Bei einem Sturz muss die 43-jährige ihr Luxusleben endgültig hinter sich lassen. Aber war Olivias Tod nun ein Unfall, Selbstmord oder wurde sie gar ermordet? Zumindest hätten alle an Bord ein Motiv für die Tat …

Olivia Uriarte ist ihr Leben lang eine selbstlose Frau gewesen. Als sie die Diagnose erhält, dass sie schwer Krank ist will sie aber nicht auf ihren Tod warten, sondern ihren Leben ein vorzeitiges Ende geben, denn sie alleine will es in der Hand haben.
Unter einem Vorwand lädt Olivia alle Menschen ein, die in irgendeinem Zusammenhang mit ihr stehen auf die Jacht ihres Ex-Mannes ein, u.a. auch ihre Schwester Agatha. Dort „rechnet sie mit ihnen ab“, sprich sie weiß, dass jeder sie zum Teufel wünscht und das läßt sie alle Gäste wissen.
Natürlich tun alle es als eine ihrer Spinnereien ab, bis am nächsten Tag tatsächlich Olivia ihr Leben läßt.
Doch was ist es passiert? War es jemand unter den Gästen? Denn nach Olivia hat jeder einen Grund sie umzubringen. Eine spannende Jagd nach dem Mörder beginnt, an dessen Fersen sich Agatha heftet um den Mord an ihrer eigentlich so geliebten Schwester aufzuklären.

Mein Fazit:
Am Anfang musste ich mich erst etwas einfinden, da der Krimi mit einer kleinen Vorgeschichte beginnt. Aber je weiter man sich in die Story rein findet, desto mehr wird man mitgezogen und möchte mehr und mehr wissen und natürlich was dahinter steckt.
Ich fand den Krimi richtig gut und habe trotz der eigentlich traurigen Hintergrundgeschichte ein schönes Lesevergnügen gehabt, denn die Story ist alles andere als langweilig und trocken geschrieben.
Ich kann „Bei Einladung Mord“ nur empfehlen.