Pollockmania

Oksa Pollock – die Unverhoffte
Anne Plichota und Cendrine Wolf

Eine längst fällige Rezension möchte ich noch nachlegen. Ich habe mir das schon so oft vorgenommen und immer wieder aufgeschoben.

Über Facebook bin ich im Dezember auf Oksa Pollock aufmerksam geworden. Dort wurden Lesebotschafter gesucht, die das Buch vorab lesen und eine Rezension abgeben. Das ist längst passiert, aber meinen Blogbericht habe ich stieflich vernachlässigt.

Eigentlich ist Oksa Pollock ein Jugendbuch, aber ich kann dazu ganz klar NEIN sagen, auch für Erwachsene ist es ebenso spannend und gut geschrieben. Und am Erfolg von Harry Potter sieht man den Erfolg auch bei den Erwachsenen, eigentlich auch als Jugendbuch gekennzeichnet. Ich oute mich auch als Harry Potter Fan, angefangen mit dem Hype um Band 4 „Harry Potter und der Feuerkelch“ habe ich die ersten 4 Bände relativ schnell gekauft und gelesen. Die anderen Bände direkt beim Erscheinen bestellt, als „Frühstückslieferung“ mit Knoppers und als „Nachtlieferung“ um kurz nach 1 Uhr am Erscheinungstag. Aber halt: es geht um Oksa!

Oksa Pollock ist 13 Jahre alt und muss mit ihren Eltern Pavel und Marie von Paris nach London ziehen. Sie ist alles andere als begeistert, aber ein Gutes hat es, denn ihr Freund Gus und seine Familie sind mit dabei.
Eigentlich dachte Oksa immer, dass sie ein ganz normales Mädchen ist, aber plötzlich geschehen merkwürdige Dinge: auf ihrer Handfläche lodert ein Feuerball, sie kann schweben und um ihren Nabel bildet sich ein sternförmiges Mal.
Sie wendet sich hilfesuchend an ihre Großmutter Dragomira und diese erzählt ihr erstaunliches über ihrer wahren Herkunft und Bestimmung. Denn sie ist die “Unverhoffte”! und sozusagen die Nachfolgerin ihrer Großmutter. Denn Oksa ist, wie einst ihre Großmutter auserwählt, das verschwundene Land Edefia zu retten, aus dem ihre Familie einst vertrieben wurde.
Einfach ist ihr Leben aber dennoch nicht, denn Oksa muss viel lernen.
Aber es gibt auch weitere Personen in ihrem Umfeld, wie ihr Lehrer McGraw die mit Edefia in Verbindung zu stehen scheinen.

Kann sich Oksa bewähren trotz ihres Alters? Ist sie alledem gewachsen? Und was kommt auf sie zu? Sie nimmt die Herausforderung an und lernt mit Hilfe von Dragomira ihre Kräfte kennen und einzusetzen und erfährt immer mehr über Edefia und deren Geschichte. Gus steht Oksa gegen den unsympathischen Klassenlehrer McGraw und auch bei allen anderen Herausforderungen bei.
Der Roman ist sehr gut geschrieben, auch vom Schreibstil. Jedoch sollte er nicht zu schnell „herunter gelesen“ werden, denn die Familiengeschichte und die Namen sollten richtig aufgenommen werden, da es sehr umfangreich ist, auch die Geheimnisse und die einzelnen Zauber. Zumal Oksa – die Unverhoffte der erste Band ist, es folgen weitere.
Ich finde Oksa Pollock ist eine tolle Story mit viel Magie, Mystik, Zauber und Spannung. Ich habe es nur schwer aus der Hand legen können und hatte es in 2 Tagen durch. Vor allem bin ich auf die weitern Bände gespannt, ich möchte unbedingt sobald wie möglich wissen wie es weiter geht.
Nicht nur Jugendliche werden ihren Lesespaß an dem Buch haben, es ist spannend und man taucht in eine ganz andere Welt ein, die ein wenig der magischen Welt von Harry Potter ähnelt.
Oksa Pollock wird vielleicht nicht ganz den Erfolg erreichen, aber der Roman sehr gelungen und schon ziemlich erfolgreich, er wird auch seinen Weg weiter zu noch größerem Erfolg machen.
Oksa Pollock. Die Unverhoffte ist der erste Roman der Reihen des Autorenteams Anne Plichota & Cendrine Wolf und auch als Hörbuch erschienen. Es sollen weitere Teile folgen, denn das offene Ende verspricht einiges.
Ich empfehle auf jeden Fall die Fanseite und die Facebook-Fanseite der kleinen Heldin.

Verlag: Oetinger
590 Seiten
Preis: 19,95 Euro
Auch als Hörbuch ist es erscheinen:
420 Min., 6 CDs
Preis: 24,95 Euro
Gelesen von Cathlen Gawlich

Neu erscheinen ist auch „Göttlich verdammt“ von Josephine Angelini, erster Teil einer Trilogie. Dazu kommt in den nächsten Tagen meine Rezension.
Ich verrate schon mal soviel: es wird spannend, göttlich und magisch.