Fernstudium bei der SGD Darmstadt

Ich habe im letzten Monat mein zweites Fernstudium bei der SGD in Darmstadt abgeschlossen, heisst das erste Zeugnis kam im Oktober und dann habe ich ein zusätzliches Zertifikat noch nachgelegt in einem Monat, welches dann Anfang Dezember ankam, einmal in deutsch und einmal international in englisch.
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Abschluß und den Noten. Wobei ich ehrlich nicht gedacht dass ich Marketing doch recht gut abschliesse, denn manche Hefte hatten es echt in sich.

Vor ca. 6 Jahren habe ich das Fernstudium Online-Redakteur/in gemacht, da ich schon immer gerne geschrieben habe und das unbedingt aufbauen wollte habe ich mich dann zu einem Fernstudium entschlossen.
Technisch-gestalterisches Basiswissen:
Internet für Anwender – Erstellen einer Homepage – Einführung in Phase 5 – Internet-Publishing – Screen- und Web-Design – Bildbearbeitung am PC – Digitale Fotografie –Grundlagen zu Medien- und Informationstechnologie.
Redaktionelles Basiswissen:
Online-Texten – Stilistik – Redigieren – Grundlagen der Online-Recherche-Techniken – Interaktivität im Netzmedium – Kommunikative Kompetenz – Rechtsfragen

Bei mir war es noch so, dass ich u.a. leider keine Digitale Fotografie und Rechtsfragen dabei hatte, das hätte mich besonders interessiert, die Themen werden regelmäßig aktualisiert und angepasst. Ich hatte u.a. noch Corel dabei.

Abgeschossen habe ich jetzt Geprüfte/r Marketing-Referent/in
Marktorientiertes Denken und Handeln – Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre – Marktforschung – Marketing-Management – Planung und Strategie des Marketings – Strategisches Marketing – Vertrieb – Organisation und Kontrolle – Produkt- und Servicepolitik – Kommunikationspolitik – Distributionspolitik – Dienstleistungsmarketing – Preispolitik – Handelsmarketing – Marketing-Fallstudie – Management-Methoden – Marketing-Controlling – Strategisches Marketing

Eigentlich hatte ich vor Journalist/in zu starten statt Marketing, aber das ist nur etwas aufgeschoben, vielleicht ab Ende nächstes Jahr, denn im Moment habe ich genug vom Lernen und möchte mich auf meinen selbständigen Job im redaktionellen Bereich und im Content Management konzentrieren.

Für die meisten Studiengänge hat man 18 Monate Zeit und erhält in der Zeit eine entsprechende Anzahl an Studienheften.
Beim ersten Studium waren es 15 Studienhefte, die auf 12 Monate verteilt waren und beim zweiten Studium waren es 39 Hefte, die auf 18 Monate verteilt wurden.
Schafft man es nicht in der Zeit kann man immer noch ein Jahr kostenfrei verlängern und auch noch ein paar Monate weiter, jedoch wenn es zu lange wird kostet es pro Monat 30,- Euro.
Bei einigen Studiengängen erhält man auch Software, die dann in den Kosten enthalten sind.

Die Kosten der Studiengänge berechnen sich je nach Aufwand und Studienhefte, die im Kurs enthalten sind. Im Bereich Webdesign gibt z.B. es ein riesiges Adobe-Softwarepaket. Nach Abschluß gibt es ein Zeugnis oder Zertifikat, je nach Studium.

Man kann sich unverbindlich kostenlose Infos anfordern, dabei sind auch eine Preisliste und alle wichtigen Infos zum Studiengang. Außerdem kann man sich für 2 Studiengänge eine kleine Probelektion bestellen, wo dann auch Ausschnitte aus den Studienheften zu sehen sind. Man kann im Durchschnitt mit 1.500,- Euro rechnen, wobei es natürlich günstige und teurere Studiengänge gibt. Gezahlt wird in monatlichen Raten.

Die grobe Gliederung der einzelnen, über 200 Studiengänge:
• Schulabschluss
• Allgemeinbildung
• Sprachen
• Wirtschaft
• Technik
• Informatik
• Kreative Berufe und Hobby
• Persönlichkeit und Gesundheit
Ein Studiengang kann 4 Wochen kostenlos getestet werden, erst dann wird mit der Zahlung begonnen. Dazu gibt es die Möglichkeit von Förderungen und man bekommt zum Jahresende eine Bescheinigung für die Steuer.

Sehr gut finde ich das Online-Portal, das E-Learning waveLearn. Hier kann man sich mit anderen Studenten austauschen, auch die Tudoren sind da für Fragen und Probleme und regelmäßig gibt es interessante Themenchats. Austauschen kann man sich in einem öffentlichen Bereich und im eigenen Studienbereich. Dort sieht man auch alle einzelnen Hefte und die Notenübersicht. Hier kann man auch die gelösten Aufgaben, die in den einzelnen Heften zu lösen sind (ESA) online einschicken und bekommt sie auch dort wieder.

Allerdings habe ich jetzt beim Studium einen Tudor (er ist aber nur im Bereich Wirtschaft zuständig, also nicht für Journalismus) gehabt mit dem ich nicht wirklich zufrieden war. Die Bemerkungen wenn ich ein Heft bewertet zurück bekommen habe waren teilweise so extrem von oben herab, so als wenn man ein „keines dummes Ding ist“ und auch nicht immer ist mir eine wirkliche Lösung klar geworden. Zudem war ich nicht immer mit dem Tudor eine Meinung, ich hatte es in anderen Worten geschrieben und trotzdem gab es Punkteabzug. Auch war immer der gleich Standardtext in der Mailantwort, das baute nicht gerade auf. Es gab aber auch Bewertungen, wo ich echt gedacht habe: wow, es geht auch anders.
Die Hefte waren teilweise bis zu 2 Wochen unterwegs, bei anderen Tudoren hatte ich sie spätestens nach 2 Tagen wieder und es war immer ein nettes Wort dabei.
Auch die Callcenter-Mitarbeiter und die Betreuung sind supernett und kümmern sich um alles.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der SGD und ich werde auch das nächste Fernstudium dort machen.
Bei einem weiteren Studium gibt es eine Vergünstigung von 10%, was in etwa einer Monatsrate entsprechen kann.
Wenn Euch die Kosten für ein Studium interessieren dürft Ihr mich gerne ansprechen, allerdings können sich natürlich aktuell die Preise ändern.