Klugscheißer Deluxe – Thorsten Steffens

Klugscheißer Deluxe – Thorsten Steffens

21. Januar 2020 Aus Von Anja

[Enthält Testprodukt(e) und /oder Werbung] Im Oktober 2018 habe ich den Debütroman „Klugscheißer Royale“ Thorsten Steffens rezensiert und habe schon beim Lesen viel Spaß gehabt. Im Dezember 2019 ist die Fortsetzung „Klugscheißer Deluxe“ als Ebook erschienen und sehr gerne habe ich auch hier zugesagt, diese Roman zu lesen.

Foto: Netgalley.de

Inhalt
Ein Klugscheißer an der Uni – kann das gutgehen? Ein irre komischer Roman um Studenten, Lehrer, und welche, die Lehrer werden wollen – für alle Fans von Tommy Jaud und Fack ju Göhte

Timo Seidel ist 29 Jahre alt und hat beruflich noch nicht viel in seinem Leben erreicht. Bisher stand ihm vor allem immer seine große Klappe im Weg, denn Timo leidet unter einer weit verbreiteten, aber sehr unangenehmen Krankheit: Er ist ein chronischer Klugscheißer! Dagegen helfen leider auch keine Tabletten. Und so gerät Timo immer wieder mit seinen Mitmenschen aneinander, was auch dazu führte, dass er vor fünf Jahren sein Studium schmiss. Nun glaubt er allerdings, erwachsener zu sein und beschließt, mit Ende zwanzig doch noch einmal ein Studium neben seiner Aushilfsstelle an einer Abendschule zu wagen. An der Universität trifft er auf anstrengende Lehrkräfte, außergewöhnliche Mitstudierende und auf die bildhübsche Sophie, die ihm obendrein den Kopf verdreht. Ein Klugscheißer an der Uni – kann das gut gehen? Nach „Klugscheißer Royale“ der zweite Roman rund um Timo Seidel.

Timo Seidel weiß, wie man sich bei seinen Mitmenschen unbeliebt macht als Klugscheißer, so muss er immer wieder seinen klugen Kommentar dazu geben, was er eigentlich gar nicht mehr laut tun möchte, klapp aber nicht immer. Trotzdem ist er sympathisch und er ist halt so. Wir haben doch alle unsere Macken.
Ein Jahr ist vergangen nach dem letzen Roman, Timo geht jetzt zur Uni und trifft hier auf unendlich viele Besserwisser, gar nicht so einfach, wo er doch immer etwas zu sagen bzw. verbesser hat. Das er mal eben nur zur Uni geht und ganz lieb und brav im Hörsaal sitzt, Klausuren schreibt und sich nicht mit den Dozenten anlegt – das passiert natürlich nicht. Ich habe so manches Mal mit Timo mitgefühlt, wenn er sich mal wieder „daneben benommen hat“.
Wir treffen auf so manche Charaktere, die wir schon kennen, da fühle ich mich gleich wieder mitten drin. Ein richtiges Ende gibt es nicht, das spricht vielleicht für eine Fortsetzung?

Wie auch schon in „Klugscheißer Royale“ fehlen nicht die kurzen „Klugscheißer-Erklärungen“ zwischendurch, ich hätte sie auch vermisst.

Auch diesmal ist der Roman aus der Ich-Perspektive geschrieben, das macht das Lesen besonders einfach, so als wenn ich selber die Story einer Freundin erzählen würde. Der Humor ist schon nicht so leicht, ich bin eher nicht so diejenige, die über alles lacht, aber Thorsten Steffens hat mich mit seinem etwas frechen, aber absolut sympathische Schreibstil an so manchen Stellen schon zum Lachen gebracht.
Dieser Roman ist auch wieder absolut gelungen, viel Humor und ein Story, die ich als Leser nachvollziehen kann. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Auf der Webseite von Thorsten Steffens gibt es auch eine Leseprobe und eine Hörprobe.

EBook
Erscheinungsdatum: 2. Dezember 2019
3,49 Euro
Dateigröße: 3084 KB

Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 2. Juni 2020
12,99 Euro
Verlag: Piper Humorvoll
Seitenzahl: 232 Seiten

Vielen Dank an NetGallery, die mir das EBook zur Verfügung gestellt haben und an Thorsten Steffens, der mich kontaktiert hat.