40 Jahre: Drei Fragezeichen Hörspiele

Wer hätte das vor 40 Jahren gedacht, dass die drei ??? heute immer noch ermitteln, als am 12. Oktober 1979 das erste Hörspiel „die drei ??? und der Superpapagei“ erschienen ist.
Damals und auch noch heute werden die Hörspiele in einer Villa in Hamburg produziert, dort hat Heikedine Körting ihr Studio.

Inzwischen ist die Hörspielfolge (Europa Verlag) 201 erschienen, bei den Büchern (Kosmos Verlag), die etwas eher erscheinen ist im September Band 207 heraus gekommen.

Seit über 40 Jahren ermitteln die drei ??? Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews in Rocky Beach und lösen einen spannenden Kriminalfall nach dem anderen.
Für die drei Junior-Detektive sind im Laufe der Jahre etwa 5-7 Jahre vergangen.

Seit Anfang an sind die Sprecher der drei Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich dabei, heute sind sie Mitte 50 und haben immer noch Spaß dabei.
Viele bekannte Synchronsprecher und Schauspieler haben schon so manchen Rollen ihre Stimme geliehen.

Und genau das finde ich, macht den Kult der drei ??? aus.
Ich und ganz viele andere sind mit den drei Jungs groß geworden und ich hoffe sie machen noch ganz viele Jahre weiter. Sollten die Drei als Sprecher aufhöre, ist für mich auch Schluß, denn ich kann mir keine anderen Sprecher vorstellen.

Meine Sammlerlkiste

Mein Fan-Regal im Wohnzimmer

Diese CD`s warten im Karton auf ihren Platz im Regal, das ins Schlafzimmer kommt, sobald es fertig ist.

Mein Leben mit den drei ???

Ich bin als 13jährige eben mit der Folge Superpapagei in die Welt der ??? eingestiegen, meine damalige Schulfreundin hat die Cassette zum Hören mitgebracht und von da an war ich infiziert mit dem „???-Virus“. Das ist heute viele viele viele Jahre her.

Früher habe ich die Cassetten gehabt, entweder selber gekauft oder ausgeliehen aus der Bibliothek. Da habe ich auch die Bücher ausgeliehen. Im Laufe der Jahre waren meine Cassetten dann immer mehr hinüber und so hatte ich auch einige Jahre Pause, da sich auch in meinem Leben einiges verändert hatte.
Aber die noch vorhandenen bzw. ausgeliehenen Folgen habe ich immer mal wieder gehört.

2001 habe ich beim Einkaufen dann die Dreier-Folge 100 „die drei ??? und die Toteninsel“ entdeckt und das war mein Wiedereinstieg.
Ich habe mit die fehlenden Folgen ausgeliehen um wieder einen Einstieg zu bekommen und etwa 3 oder 4 Jahre später hat mein Mann für mich die Sammlerkiste mit über 100 Folgen auf CD für 200 Euro von einem damaligen Bekannten abgekauft.
Von da an habe ich immer die neuen Folgen als CD, sowie Sonderfolgen, DVD`s der Touren – ich war bisher auch immer selber dabei, die beiden Filme und auch einige Bücher.

Und ich habe noch mehr erlebt außer den drei Live-Touren.
Am 1. August 2014 war ich für 2 Tage in Frankfurt zu einem besonderen und unvergesslichen „???-Event“ im Lindner Hotel Main Plaza eingeladen. Dort habe ich u.a. auch Christoph Dittert kennen gelernt, einer der derzeit 11 Autoren der Bücher.
Christoph war 2016 in Dülmen in der Stadtbücherei zu einer Lesung zu der ich gefahren bin und 2018 auch hier in Marl im Türmchen, das ist unsere Kinder- und Jugendbibliothek. Da war ich natürlich auch mit dabei. Ich habe mir dann auch von ihm einige Bücher, eine CD und mein Fotobuch vom Event in Frankfurt signieren lassen.

Ich habe immer an die 40 Folgen auf meinem Handy, die ich regelmäßig wechsel, da ich schon immer die Folgen zum Einschlafen höre. Früher natürlich auf Cassetten, später auf CD und seit ich keinen CD-Spieler mehr habe, eben auf dem Handy.

Wissenswertes nebenbei

Der erste ins Deutsche übersetzte Band, ursprünglich entstanden die drei ??? in den USA, erschien 1968 „die drei ??? das Gespensterschloß“ (bei den Hörspielen übrigens Folge 11)
Das erste Hörspiel war Die drei ??? und der Superpapagei, eigentlich als 8. Buch erschienen. Der Grund, warum die ersten Hörspielfolgen nicht der Reihenfolge der Bücher entspricht, ist derjenige, dass Heikedine Körting „Der Superpapagei“ am besten gefallen hat und eigentlich nur einige Folgen produziert werden sollten. Mit so einem Erfolg gerechnet und so sind dann später die Hörspiele nach den Büchern nummeriert.

DANKE, DANKE, DANKE drei Fragezeichen
das es euch gibt und das ihr mich mein Leben lang, schon über 30 Jahre begleitet und mich so manches mal getröstet habt. Macht bitte noch ganz lange weiter.