Meistens kommt es anders, wenn man denkt von Petra Hülsmann

[Enthält Testprodukt(e) und /oder Werbung] Ein sehr schöner Roman von Petra Hülsmann, der zeigt, dass man sich nicht unterkriegen oder diskriminieren lassen soll und darf, auch wenn man anders ist

Petra Hülsmann
Meistens kommt es anders, wenn man denkt

Zum Inhalt
So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh. Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?

Text und Bild NetGalley

Ein bisschen mehr von mir zum Roman

Nele hat sich gerade von ihrem Freund Tobi getrennt, mit dem sie in einer Agentur zusammen gearbeitet hat und hat nun einen Job bei einer angesagten Agentur bekommen, in der sie auch gleich den Auftrag bekommt die Imagekampagne für den Politiker RHK (Rüdiger Hofmann-Klasing) zu betreuen. Nicht ganz einfach, wobei nicht nur RHK ein Problem ist, sondern auch einer ihrer Kollegen. Ja und dann ist da noch Claas, einer der Chefs, und sein Hund Sally, der Nele gehörig den Kopf verdreht.
Ganz unbekümmert geht Nele`s Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, mit RHK um, und so fragt er ihn u.a. warum auf Werbeplakaten alle möglichen Menschen zu sehen sind mit beispielweise anderer Hautfarbe, anderer Religion, aber keiner der behindert ist. Außerdem versteht er nicht, warum er nicht mit einer Freundin Mia, die ebenfalls das Down-Syndrom hat, eine eigene Wohnung haben kann.

Der Roman ist einfach gelungen und so wunderbar geschrieben. Ein bisschen ernster Hintergrund, aber es gibt auch viel zu lachen und das macht den Roman aus.
Petra Hülsmann hat einen sehr guten Schreibstil, der sich leicht lesen läßt. Schon die kurze Inhaltsangabe hat mir gefallen und mich neugierig gemacht.

Ich finde es klasse, das Lenny so eine starke „Rolle“ bekommt und zeigt, dass man sich durchsetzen und einsetzen kann, auch wenn man „nicht normal“ ist, denn leider werden so die Menschen immer wieder betitelt, die beispielsweise so Lenny das Down-Syndrom haben. Es wäre schön wenn keiner ausgegrenzt wird, egal ob Ausländer, Krankheit, andere Einstellung oder Religion u.ä.

Von mir volle Empfehlung.

Bastei Lübbe
Taschenbuch, 511 Seiten
ISBN: 978-3-404-17823-0
Ersterscheinung: 31.05.2019
Preis: Buch 12,00 Euro, EBook 9,99 Euro, Hörbuch 16,00 Euro

Offenlegung:
Vielen Dank an NetGalley, die mir das EBook zur Verfügung gestellt haben.