Klugscheißer Royale von Thorsten Steffens

[Enthält Testprodukt(e) und /oder Werbung] Vor einiger Zeit wurde ich von Thorsten Steffens gefragt, ob ich Lust hätte seinen Debütroman „Klugscheißer Royale“ zu lesen und zu rezensieren.
Sehr gerne habe ich zugesagt und nach ein paar Tagen das EBook bekommen.

Klugscheißer Royale von Thorsten Steffens

Klapptext
Ein rasant-komischer Roman um einen liebeswerten Klugscheißer: Für alle Fans von »Fack ju Göthe« und Tommy Jaud!
Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dement¬sprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da: Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht…

Das Foto habe ich von der Webseite von Thorsten Steffens.
Hier gibt es auch eine Leseprobe und das erste Kapitel als Hörprobe.
Die Hörprobe ist übrigens sehr cool gelesen, ich möchte es bitte als komplettes Hörbuch haben. ;)

Ein kleiner Eindruck von mir zu Klugscheißer Royale

Tom Seidel ist, nachdem er bei seinem Job im Callcenter rausgeflogen ist, erst einmal arbeitslos. Zudem verläßt ihn seine Freundin Cleo nach 5 gemeinsamen Jahren, u.a. wegen seinem ständigen Klugscheißer-Gehabe.
Beim Arbeitsamt fühlt er sich irgendwie fehlt am Platz und weiß im Moment nicht weiter. Dann ergibt sich jedoch ein Job.
Durch eine Freundin bekommt er eine befristete Arbeit als Lehrer an der Abendschule für Deutsch und Englisch.
Dort trifft er auf nicht immer nette und zuvorkommende Kolleginnen, ja es unterrichten nur Frauen dort, eine von ihm angetane „Chefin“, genervte und gefrustete Schüler und seine Nachbarin, die ihn eigentlich nur nervt.
Ich glaube ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage „alles wird gut …. „

Erzählt wird die Story aus der Ich-Perspektive und so passen Sprüche und die ganze Story gut zusammen, es läßt sich auch genauso gut lesen.

Mein Fazit

Den Humor muss man zu nehmen wissen, ich musste an so manchen Stellen schmunzeln und habe mir gedacht: wie kann er nur so ruhig bleiben? Ich wäre da ganz anders vorgegangen und hätte aber mal richtig zurückgeschlagen.

Sehr witzig, die kurzen „Klugscheißer-Erklärungen“ zwischendurch.

Der Roman ist gelungen, mit viel Humor und einer netten Story aus dem Leben. Als Leser kommt man gut in Story rein und bleibt auch gut unterhalten.
Ich kann den Roman empfehlen.

Von Thorsten Steffens habe ich noch ein kleines Goodie bekommen.

EBook
6,99 Euro
Erschienen am 1. August 2018
Verlag: Piper Verlag GmbH
270 Seiten

Taschenbuch
12,99 Euro
232 Seiten

Offenlegung:
Vielen Dank an NetGallery, die mir das EBook zur Verfügung gestellt haben.
Vielen Dank an Thorsten Steffens, der mich kontaktiert hat.