Strandrosensommer – Tanja Janz

[Enthält Testprodukt(e) und /oder Werbung] Endlich habe ich es mal geschafft einen Roman von Tanja Janz zu lesen, das habe ich mir schon so lange vorgenommen. Jetzt habe ich die Gelegenheit bekommen ihren neusten Roman zu rezensieren und da ist er nun:

Strandrosensommer von Tanja Janz

Inhalt (Klapptext):

Pfahlbauten, kilometerweiter weißer Sandstrand, blühende Strandrosen und das Rauschen vom Meer – fast hätte Inga vergessen, wie schön es in St. Peter-Ording ist. Nachdem ihr Freund sich zur Selbstfindung nach Indien aus dem Staub gemacht hat, ist Inga ebenfalls reif für eine Auszeit. Sie besucht Tante Ditte, die auf einem wunderschönen alten Pferdehof an der nordfriesischen Küste lebt. Doch Inga macht eine böse Überraschung, denn der Hof steht kurz vor der Pleite. Der einzige Ausweg scheint eine zündende Geschäftsidee oder ein mittelgroßes finanzielles Wunder zu sein. Inga krempelt die Ärmel hoch – und das Glück ist mit den Fleißigen…

Ein wenig verrate ich euch von der Story, aber natürlich nicht zu viel, ihr sollt ja selber lesen.

Inga ist seit 10 Jahren Inhaberin des Cafès „die Insel“ mitten in der Gelsenkirchener Innenstadt. Eigentlich hofft sie auf die Pachtverlängerung, doch der Vermieter kündigt ihr den Vertag, er gibt einem Handyladen den Vortritt, der mehr zahlt. (übrigens mal wieder typisch Ruhrpott, diese Läden gibt es leider zu genüge und andere Läden und Lokale müssen weichen). Dann packt auch noch ihr Freund Oliver seine Koffer um sich auf einen Selbstfindungstrip nach Indien zu begeben.

Kurzerhand nimmt Inga das Angebot von Tante Ditte an, ihr auf ihrem Pferdehof in St. Peter Ording zu Helfen.
Leider geht es dem Hof bzw. Tante Ditte finanziell nicht gut, der Hof soll von der Bank versteigert werden, weil sie Zahlungsproblem hat.
Inga braucht eine gute Idee um zu helfen und so kommt „Rosi“, ein pinker T2 Bus, genau zum richtigen Zeitpunkt. Gemeinsam mit ihren Jugendfreunden Ann und Mats hat sie auch noch die Idee ein Reitturnier und Versteigerung zu organisieren.
Und Tante Ditte? Ja die bekommt einen Tipp aus einer anderen Welt ….

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Das Buch habe ich einem durchgelesen, ich musste direkt wissen wie es ausgeht, auch wenn ich einen Teil schon etwas geahnt habe. Die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz, genauso wie der kleine Einblick von St. Peter Ording, wo ich zwar noch nicht war, aber ich mag sehr gerne Nord- und Ostsee.
Sehr gut gefällt mir auch der Schwenker ins Ruhrgebiet, hier bin ich ja auch zu Hause, wenn auch nicht in Gelsenkirchen. Auch wenn ich es hier liebe, ich habe mich wohler in St. Peter Ording gefühlt, weil Tanja es auch so schön rüber bringt. Dank dafür. :)

Der Schreibstil von Tanja gefällt mir echt gut. Sie geht auf Details ein, die ich als Leserin möchte und dadurch kann ich mich sehr gut in die Story einfinden.

Mir hat „Strandrosensommer“ sehr gut gefallen, gut und leicht zu lesen, perfekt zum Abschalten, Entspannen und Träumen.

Ich kenne Tanja schon eine ganze Weile über Facebook, trotzdem sie nicht weit von mir wohnt, habe ich es irgendwie noch nie zu einer Lesung zu ihr geschafft, wenn sie mal in der Nähe liest. Aber irgendwann …..
Wir teilen außerdem die Liebe für die „drei Fragezeichen“, es immer wieder schön geleichgesinnte Fans zu finden und zu kennen. ;)

Weitere Bücher von Tanja:

Meersalzküsse
Strandperlen
Dünenwinter und Lichterglanz
Friesenherzen und Winterzauber
Krabbe mit Rettungsring
Der ist ja nicht doof, nur irgendwie hochbegabt
Ein Nerd wie du und ich
Sommerglück im Pferdeinternat
Mit dir auf Düne sieben: Ein Liebesroman mit Strandhumor
Nur ein halbes Herz: Der Kampf um meinen Sohn Daniel – zusammen mit Debbie Wyrich

Strandrosensommer – Tanja Janz
Format: Ebook
Dateigröße: 3087 KB
Print-Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 2. Mai 2018

Offenlegung:
Vielen Dank an NetGalley, die mir das EBook zur Verfügung gestellt haben.