die brandnooz Oreo Play Box ist da

[ Enthält Testprodukt(e) und /oder Werbung] Von brandnooz habe ich die Oreo Play Box für mein Preview bekommen, die euch ja schon vor kurzem vorgestellt habe, diese wurde mir zur Verfügung gestellt wurde.
Heute gibt es den Inhalt der Play Box und meine Oreo-Muffins:

Oreo Play Box

Was drin ist weiß man wie bei allem brandnooz-Boxen die zum ersten Mal kommen auch hier nicht. Zuerst einmal ist diese Box nicht weiß/grün sondern im peppig bunten Oreo-Design, gefällt mir schon mal gut und passt auch zu einer Oreo Play Box.

2x OREO Rolle Original 154 g / 1,59 Euro
Aufmachen und direkt essen.

OREO Original Box im Play Box Design 176 g / 1,99 Euro
Verpackt sind 4×4 Kekse, praktisch für Unterwegs oder wenn man nur wenige Kekse möchte, alle anderen bleiben frisch verpackt.

OREO Mini 115 g / 1,99 Euro
In einer praktischen, versiegelten Dose gibt es die Oreo als Mini. Diese Größe finde ich klasse. Ich habe die Minis vor einiger Zeit von Tassimo mit einem Paket Oreo-Kakao für die Tassimo auf Facebook gewonnen (+ 2x Oreo Rolle Original). Schon da haben sie bei mir gepunktet.

OREO White Choc 246 g / 2,89 Euro
Die Oreos sind mit weißer Schokolade überzogen und auch etwas größer als die Original. Mein Favorit übrigens.
Verpackt sind 6x 2 Kekse, auch wieder praktisch für unterwegs, alle anderen bleiben frisch versiegelt und verpackt.

OREO Milk Choc 246 g / 2,89 Euro
Wie die Oreo White, nur eben mit Milchschokolade. Auch sehr lecker.

So und nun zu den Extras in der OREO Play Box:

OREO Play Book
Im Design der Oreo Play Box mit Inhalt, einer kleinen Kekskunde, leckeren Rezepten und mehr. Hier wird auch noch einmal der Fotowettbewerb vorgestellt.

OREO Head
Eine Maske aus Pappe als überdimensionaler Keks: aufsetzen, Foto machen und bei brandnooz hochladen.

OREO Lunchbox von KOZIOL 9,95 Euro
Ich bin ja Koziol Fan und finde die wirklich liebevollen Produkte absolut praktisch, alleine schon die Namen dafür. Ich habe auch einiges von Koziol in Gebrauch und die Box finde ich total süß. Sie hat eine Oreo-Prägung auf dem Deckel, hat was.
Als Brotdose wird sie bei uns auch nicht genutzt, aber für Süßes, Kekse und anderes Kleinzeug. Ich habe kleine Dosen öfter im Gebrauch, vor allem Tupperdosen. Eine große z.B. nutze ich für Putztücher oder auch Backzutaten.
Auch für Unterwegs ist die Dose klasse, gerade wenn ich länger unterwegs bin, z.B. auf Messen oder Events wie z.B. die Extraschicht packe ich in die Dosen Kekse, Zwieback oder Knäckebrot.

Oreo

Alles in allem finde ich die OREO Play Box aber gelungen, auch wenn auf Facebook wieder gesagt, das zu wenig Kekse dabei sind und sich was andere darunter vorgestellt haben. Aber so ist es auch bei der monatlichen brandnooz Box oder eben den Sonderboxen. Es kann einfach für jeden genau das richtige nach seinem Geschmack und seiner Vorstellung dabei sein.

Ich hätte vielleicht eine kleines Brettspiel nett gefunden, mit Spielfiguren aus Oreos zum selber ausschneiden. Für Kiddies wäre es sicher schön gewesen, wenn sie etwas zum Bauen in der Oreo Play Box gehabt hätten.
Ebenso hätten auch gut andere Produkte mit Oreo gepasst, so gibt es inzwischen die Milka Oreo Backmischung, Oreo Milka Schokolade, Tassimo Oreos, was mir auf Anhieb jetzt einfällt.
Aber wie gesagt, mir gefällt die Oreo Play Box und lecker sind die Oreos allemal, auch mal zweckentfremdet und nicht nur als Kekse.

Auf der Webseite von brandnooz gibt es einen kleinen Fotowettbewerb, hier dürfen alle mitmachen und ihre Fotos zeigen, ob nun mit der Oreo-Maske, gebacken o.a.

Ich habe in meinen Tassimo Oreo-Kakao einen Oreo hinein gekrümelt, war jetzt nicht so doll, weil am Ende eine weiche Masse unten in der Tasse war und auch sehr süß. Zum Dippen passt es auf jeden Fall besser.

Oreo Play Box

Dann gab es gestern Oreo-Muffins, ich habe nur leider nichts für einen Topping gefunden, deshalb sehen sie etwas unspektakulär aus:

Oreo Muffins

300 g Mehl
OREO Rolle Original (145 g) zerdrücken, geht am besten in einer Gefriertüte
200 g Zucker
1 P. Backpulver
¼ l Mineralwasser oder Limo mit Geschmack
¼ l Öl

Alles gut miteinander zu einem Teig verarbeiten.
In Muffinsformen füllen und bei 175°C ca. 20 – 25 Minuten backen.