Marler Hallenbad wird abgerissen

Und wieder ist es beschlossen, nach dem Jahn-Stadion wird nun auch das Hallenbad in der Stadtmitte abgerissen, welches nicht mehr zu retten ist, sowie das 50 Jahre alte Gesundheitsamt.
Ich war gestern mal am Hallenbad, da ich für meinen Sohn eine Schulanmeldung am HBK abgegeben habe.
Entstanden sind Fotos im Nebel, mein Sohn meinte gleich das passt perfekt, ich muss sagen finde ich auch.

Ich habe ja schon einige Bilder gesehen, als ich jedoch davor stand und ein bisschen herumgelaufen bin war ich entsetzt, was aus unserem einstigen schönen Hallenbad geworden ist. Die Glasfassade ist ziemlich kaputt, mit Brettern und dichten Gittern notdürftig zu gemacht. Die Rutsche ist noch erkennbar, aber auch der Zustand ist alles andere als schön. Auf der Treppe liegen Glasscherben, ich vermute von Flaschen, hoffentlich spielen da mal keine Kinder.

HallenbadMarlHallenbadMarl1HallenbadMar2 HallenbadMarl3HallenbadMarl5 HallenbadMarl6

Durch ein Gitter kann man etwas ins Innere sehen, da war wohl jemand neugierig. Leider ist nicht viel zu erkennen, aber ich habe mal ein Foto versucht.

HallenbadMarl4
Innen ist es wirklich noch viel schlimmer: Tische, Stühle, kaputte Einrichtung … das erklärt die kaputten Scheiben der Glasfront, hier wurden wohl die Tische reingeschmissen, vermutlich in der HBK (Hans Böcker Berufskolleg) entwendet, die sich ganz nah am Hallenbad befindet mit ihren Gebäuden.
Auf der Seite der WAZ gibt es auch noch eine Bildergalerie und einen Bericht von 2010.
Ich kann euch aber weitere Fotos zeigen. Diese wurden 2012 von Stefan Matena aus Marl gemacht, mit seiner Erlaubnis darf ich die Fotos verwenden: Danke Stefan.

HallenbadStefanM2012 HallenbadStefanM12012 HallenbadStefanM22012 HallenbadStefanM32012 HallenbadStefanM42012

Ein paar Daten und Fakten zum Marler Hallenbad

Januar 1962 – Beschluß zum Bau und recht bald folgte die Grundsteinlegung

1964 – Eröffnung

Später wurde die Rutsche über den Außenbereich gebaut

2001 – Schließung aufgrund von Sicherheitsbedenken des TÜV

2003 – Schließung des Lehrschwimmbecken

Der Abriss soll 700.000 Euro kosten. Nach einem Bericht der Marler Zeitung wurden die Sanierungskosten damals bei Schließung auf 10 Millionen Euro geschätzt. Eine sehr beachtliche Summe meine ich, für mich unvorstellbar.
Es gab derzeit Ideen zur weiten Nutzung nur leider wurden sie nicht durchgeführt.
Aufgrund der Größe und des vorhandenen Betonfundaments soll der Abriss zwischen 6 und 9 Monaten dauern.

UPDATE FAKTEN August 2017:

25. Juni 2015 – Beschluss des Rates der Stadt Marl zum Abriss
19. November 2015 – Rat der Stadt Marl beschließt das Handlungskonzept Stadtmitte zur Aufwertung des Stadtzentrums
30. Mai 2016 – Beginn der Entkernung
Juli 2016 – Beginn Abrisses. Das Ziel: eine städtebauliche Nutzung des Geländes nach den Empfehlungen des Handlungskonzeptes Stadtmitte

Meine Meinung

Ich bin entsetzt über die Gewalt der Zerstörung und genau so schlimm finde ich, dass das Hallenband vernachlässigt wurde, wenn auch die Sanierung recht teuer geworden wäre.
Das Gebäude selber ist eigentlich sehr schön vor allem mit der Glasfront, im Eingangsbereich das Cafè Seestern, von dem man einen Blick ins Bad hatte durch eine riesige Scheibe.

Wir Marler sind natürlich nicht Hallenbadlos, es gibt schon noch ein Hallenbad in Marl, das auch vor einigen Jahren saniert wurde. Das Hallenbad am Badeweiher ist am Chemiepark an der Paul-Baumann-Strasse.

UPDATE:
Das Hallenbad ist nun Geschichte. Heute ist der Platz leer. Hier habe ich noch ein Bild vom Abriss, danke dafür an Julia Wegner

Schwimmbad Abriss

Merken