Gillette Venus & Olaz Sugarberry

Wir Frauen legen viel Wert auf glatte Beine und Achseln und um dem vorzubeugen gibt s ja so einige Rasier am Markt. Ich bin nicht an einen gebunden und wechsel auch öfter mal. Vor einiger Zeit habe ich den Gillette „Venus & Olaz Sugarberry“ getestet.

IMG_0084

Statt nur Klingen, hier sind es 5, hat er auch noch Rasiergelkissen mit Olaz Pflegestoffen und Sugarberry-Duft. Er hat einen sanften Peeling-Effekt, dieser hilft zur Erneuerung der Hautoberfläche und hält die Feuchtigkeit in der Haut, so wird sie weniger trocken. Die Anwendung brauche ich eigentlich nicht erklären denke ich. Durch das Anfeuchten entsteht ein feiner Schaum der die Klingen ganz einfach auf die Haut gleiten läßt.
Der softe Griff mit den weichen Rillen gibt einen sicheren Halt und ist mit allen anderen Gillette Venus Klingen kompatibel. Mit dabei eine kleine Duschaufbewahrung mit Saugnapf, die bequem an den Fliesen im Badezimmer befestigt werden kann, hier kann der Rasierer auch trocknen.

Das Ergebnis ist sehr gründlich und der Duft ist wirklich toll, leicht blumig, aber nicht aufdringlich. Ich bin oft etwas schusslig und schneide mich schon mal mit neuen Klingen, das ist mir hiermit nicht passiert. Ich finde auch, dass die Rasiergelkissen ziemlich lange halten. Ich hatte früher schon mal einen Gillette mit Gelkissen und die waren schon nach einigen Anwendungen brüchig und sind dann irgendwann abgebrochen. Bisher sieht noch alles top aus, auch die Klingen sind noch sehr gut und erfassen alle kleinen Härchen gründlich. Ich habe ihn jetzt etwas 10 – 12 x genutzt.

IMG_0085IMG_0086

Ich bin wirklich zufrieden mit dem Venus, nicht nur in Bezug auf die Gründlichkeit. Die Haut fühlt sich nach dem Rasieren sehr weich und angenehm an und auch das trockene Hautgefühl, was viele von euch sicher auch kennen, habe ich hier nicht. Ich mache danach auch nicht jedes Mal eine Lotion drauf, vor allem wenn es schnell gehen soll, was ich sonst immer mache.
Ich kann den Venus & Olaz Sugarberry mit gutem Gewissen empfehlen.