Der 50. Grimme-Preis in Marl

Am Freitag, den 4. April war es wieder soweit, der Grimme-Preis wurde zum 50. Mal in den Kategorien verliehen:
Fiktion – Eine mörderische Entscheidung (NDR/ARTE)/ Grenzgang (WDR/NDR)/ Tatort: Angezählt (rbb/ORF)/ Mord in Eberswalde (WDR)/ Zeit der Helden (SWR/ARTE)
Information – Betongold (rbb/ARTE) / Sonneborn rettet die Welt (ZDF/ZDFneo)/ Restrisiko (BR)/ The Voice of Peace – Der Traum des Abie Nathan (NDR)
Work Hard Play Hard (ZDF/ARTE)
Unterhaltung – Circus HalliGalli (ProSieben) / NEO MAGAZIN (ZDF/ZDFneo) verliehen.
Und es gab noch 3 Sonderpreise – Sonderpreis Kultur des Landes NRW
stark! – Der Sommerclub. Für immer Freundinnen (ZDF) / Publikumspreis der Marler Gruppe
The Voice of Peace (NDR) / Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst
Oma & Bella (RB).

Um 15 Uhr gab es einen Presstermin im Adolf-Grimme Institut, diesmal nicht im Rathaus, da wurden schon die After-Show-Party und die Übertragung der Verleihung vorbereitet, da das TM – Theater Marl „nur“ über 800 Plätze verfügt. Eigentlich sollte eine Übertragung in der Rundturnhalle stattfinden, es wurde dann aber ins Rathaus verlegt. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte Koch Björn Freitag aus Dorsten und die Musik lieferte DJ Moguai. Um 22 Uhr gab es noch ein Feuerwerk am Citysee. Neben den geladenen Gästen waren auch 100 Leser des Medienhaus Bauer dabei, die bei einem Quiz Karten gewonnen haben, die es natürlich auch nicht zu kaufen gibt. Aber zurück zum Presstermin:

Sicherheit wurde diesmal groß geschrieben, da Bundespräsident Joachim Gauck erwartet wurde. Diesmal reiche eine Akkreditierung nicht, man musste sich zusätzlich mit dem Perso legitimieren. So stand auch Security überall, die sehr gewissenhaft kontrolliert haben.
Die ersten Limousinen, diesmal Porsche und Skoda sind pünktlich vorgefahren und die Presse stand direkt am roten Teppich. Gegenüber standen in einem abgetrennten Bereich zahlreiche Fans und Autogrammfans.
Alle Preisträger haben sich erst einmal Zeit für die Fans genommen und haben die zahlreichen Autogrammwünsche und Fotowünsche erfüllt. Danach kamen sie dann hoch zu uns und auch hier haben sie sich Zeit genommen für Fotos und Interviews, bis jeder sein Foto hatte.
Im Grimme Institut gab es dann ein kleines Buffet und auch hier standen die Prominenten der Presse zur Verfügung.

IMG_6430 IMG_6458 IMG_6471 IMG_6483 IMG_6509 IMG_6512 IMG_6532 IMG_6545 IMG_6546

IMG_6552

Bürgermeister Werner Arndt hat zudem eine neue Büste enthüllt, die von Bert Donnepp, dem Gründer des Grimme-Institutes. Der Bildhauer Burkhard Klöter hat diese Büste gestaltet und auch der Sohn Burkhard Donnepp war anwesend.

So um 17 Uhr habe ich mich auf dem Weg zum TM gemacht, auch dort gab es wieder einen extra Pressebereich, auch wieder einen roten Teppich und gegenüber standen hunderte Fans, auch an der Strasse wurde es immer voller, Wahnsinn wie viele Leute da waren.

Auch hier haben sich alle Zeit für Fans und Autogrammfans genommen. Der Bundespräsident wurde mit großem Hallo und Blitzlichtgewitter begrüßt und ist auch direkt zu den Fans, danach bekam dann auch die Presse direkte Fotos.
Sehr cool war auch Ludger Pistor (ihr kennt ihn vielleicht noch von der Sendung „Der Fahnder“), der mal eben seine Borussia Dortmund-Krawatte gegen eine Schalke Kappie getauscht hat. Auch sehr positiv und locker waren die Tatort-Kommissare Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe, sowie Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser. Aber eigentlich kann ich sagen waren es alle. Die Stimmung war sehr gut und es kam mal wieder Filmluft nach Marl.

IMG_6586 IMG_6605 IMG_6614  IMG_6583

Ab 17:30 Uhr sind dann die ersten Limousinen am Theater vorgefahren. Das Geschrei war besonders groß als Joko Winterschmidt und Klaas Heufer-Umlauf angekommen sind, die Macher von „Circus HalliGalli“.
Mit großem Geleit kam dann gegen 18:30 Uhr der Bundespräsident an, kurz vorher kamen schon Rita Süßmuth, die schon öfter beim Grimme dabei war, und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft an, natürlich begrüßt von unserem Bürgermeister mit den Worten „Willkommen in Marl“.

IMG_6682

Für den 50. Grimme-Preis hat mir jedoch ein bisschen Glamour gefehlt, da ja schon im Vorfeld viel an Veranstaltungen gelaufen ist, war der Presstermin und der Auftritt am roten Teppich am TM auch nicht viel anders als die Jahre zuvor. Aber der Grimme bleibt eben bescheiden und das spricht für ihn. Dennoch war es natürlich wieder ein Ereignis und sehr interessant.

Am Rathaus und auch dahinter stand dann auf dem Rückweg zum Auto die ganze Autoflotte:

IMG_6710IMG_6711

Ich kann leider nicht alle Bilder online stellen, es sind gut 250 geworden, deshalb nur eine kleine Auswahl.