Stress in den Griff bekommen

In der heutigen Zeit ist vieles absolut hecktisch und man nimmt sich viel zu wenig Zeit um einfach mal nichts zu tun, zu entspannen und auszuspannen. Sei es im beruflichen oder privaten Bereich und je älter man wird, desto mehr Herausforderungen kommen auf uns zu und irgendwann streikt der Körper und auch die eigene Motivation.

Ich selber mache mir oft viel zu viel Stress und möchte tausend Dinge auf einmal tun, vor allem abends werde ich aktiv. Mein größtes Problem ist mein Zeitmanagement, was mache ich zuerst und am effektivsten, ich neige leider dazu immer mal wieder etwas anzufangen und es nicht zu Ende zu bringen, denn etwas anderes kommt dazwischen und das vorherige bleibt liegen.

Doch wie können diese Dinge am besten gemanagt werden? Wie groß ist die eigene Belastbarkeit? Neige ich überhaupt zum Stress? Bin ich evtl. sogar schon Burn Out gefärdet? Das sollte auf jeden Fall ernst genommen werden (ich habe darüber eine Studienaufgabe während meines Fernstudiums zur Marketing-Referentin gehabt): Anzeichen Burn Out
Alle dieses und viele mehr Antworten und Tipps gibt es auf der Webseite von mehr-belastbarkeit.de Dazu können Selbsttests gemacht werden, um so die eigene Einschätzung bestätigen zu lassen oder ist das Ergebnis doch überraschend?

Sehr gut gefällt mir auch der Bereich: Stress. Welches sind die größten Stressfaktoren und wie können sie bewältigt oder zumindest gesenkt werden, was für das eigenen Wohlbefinden dringend angewendet werden sollte, denn Stress kann sich sehr negativ auswirken. Denn der größte Stress ist hausgemacht, dazu kommt der Druck von außen.

Sehr interessant auch die Belastungsscala, was letztendlich nach allgemeinen Richtlinien einen selber und den Körper belastet.

Es gibt ein natürliches Präparat bzw. ein Nahrungsergänzungsmittel: Rhodiolan Ne , dass die Stressbewältigung unterstützt und für Ausgeglichenheit sorgt. Hier sorgen die Rhodiola rosea (Rosenwurz) und Vitamin B5 für den nötigen Effekt. Ich bin jetzt nicht so der Fan von Nahrungsergänzungsmittel, auch wenn ich viel von alternativen, wie homöopathische und natürlichen Heilmitteln halte, habe ich hier meinen alternativen Tipp:
auch wenn es manchmal neben all der Arbeit schwer machbar ist, einfach mal durchatmen, eine kleine Pause einlegen und kurze Zeit etwas ganz anderes machen. Mir hilft auch mal eine Kaffeepause zwischendurch und dann geht`s wieder weiter. Gut, ich habe den Vorteil, dass ich von zu Hause aus arbeite, was aber auch den Nachteil hat, das ich mich schnell ablenken lasse und – da sind wir wieder bei Zeitmanagement – etwas anderes anfange.

Ich denke jeder muss seinen Weg finden, so wie es für ihn am besten ist und wie es sich am besten in den Alltag integrieren läßt. Wichtig ist, rechtzeitig und richtig zu reagieren. Lest euch mal diese Seite durch, macht die Selbsttest und geniesst auch mal das Leben :)