mit Fördermitteln leichter in die Selbständigkeit

Wer in Erwägung zieht sich selbständig zu machen fängt mit ersten Ideen an, woraus dann ein Konzept und evtl. auch eine Marketingplan oder Businessplan entwickelt wird. Je nachdem in welche Richtung die Selbständigkeit geht wird mal mehr oder weniger Eigenkapital und Zuschüsse nötig. Natürlich kann man zur Hausbank gehen und über einen entsprechenden Kredit verhandeln, leider – und ich spreche hier aus Erfahrung, die mein Mann vor einigen Jahren gemacht hat – bekommt man evtl. nicht die richtige Beratung und zahlt am Ende nur drauf und wird von der Bank im Stich gelassen. Natürlich gilt das nicht für alle Banken, es gibt auf jeden Fall eine Vielzahl an Banken die eine entsprechende kompetente und sichere Beratung bietet.

Eine weitere Möglichkeit sind Fördermittel, wie z.B. das KfW-Darlehen und auch Fördermittel Deutschland, das Fördermittelnetzwerk für alle die auf eigenen Beinen stehen möchten. Selbständige, Existenzgründer, Freiberufler und auch Unternehmen, die Finanzierungsideen suchen und benötigen werden hier wertvolle Informationen und Hilfe bekommen. Mit entsprechender Unterstützung zur Existenzgründung fühlt man sich schon sicherer und motivierter und kann so perfekt in die Selbständigkeit starten, es gibt so vieles was beachtet werden muss.

Fördermittel Deutschland richtet sich aber nicht nur alleine an Existenzgründer:
Unternehmensgründung / Existenzgründung
Unternehmenswachstum
Neukundengewinnung / Kunden- und Projektgewinnung
UnternehmemsSanierung / Restrukturierung
Unternehmensnachfolge & Verkauf / unternehmenskauf
Kapitalbeschaffung

Sämtliche Berater haben mehrjährige Praxiserfahrungen und Fördermittel Deutschland blickt auf mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich Gründungs- und Unternehmensberatung zurück.

Für eine Erstberatung kann unverbindlich ein Gutschein angefordert werden, was ich persönlich sehr gut finde, so kann in einem ersten Gespräch schon vieles geklärt werden, bevor es ins Detail geht.

Ich arbeite auch schon viele Jahre selbständig bzw. freiberuflich, da ich jedoch im redaktionellen Bereich tätig bin habe ich mich ohne Fördermittel in die Selbständigkeit gestürzt, denn PC, Internet, Server, Telefon/Handy und Webseite ist für mich ausreichend. Natürlich habe ich viele Erfahrungen in den Jahren gemacht, viel verändert, verbessert und gelernt, was letztendlich mich bis zum aktuellen Stand gebracht hat.

Ich empfehle auf jeden Fall vorher eine gründliche Recherche und genau Analyse was letztendlich auch sinnvoll ist und am Ende nicht nur Kosten verursacht. Hätten wir uns vor gut 9 Jahren besser informiert und dieses Unternehmen gefunden, wäre die Selbständigkeit von meinem Mann sicher anders verlaufen.