Bad Zwischenahn vorgestellt

Vor ein paar Tagen waren mein Mann und ich mal wieder unterwegs, diesmal nach Bad Zwischenahn. Warum dahin? Die Marken- und Wurstfans unter euch werden es wissen, in Bad Zwischenahn steht die Rügenwalder Mühle – die Firma selber befindet sich auch hier -, die im letzten Jahr fertig gestellt wurde und nicht nur schon viele Jahre das Logo der Firma Rügenwalder ist, sondern auch im aktuellen Fernsehspot  zu sehen ist.Ich selber esse zwar kein Wurst, dafür aber mein Mann und mein Sohn umso lieber, die holen das dann wieder raus.

Die Mühle ist aber noch lange nicht alles was in Bad Zwischenahn zu sehen gibt, auch das Zwischenahner Meer gibt es dort und unendlich viele Gärtnereien mit einem irren Baumbestand, so sind z.B. Äste am Boden verkettet, damit sie flach nach unten wachsen. Leider habe ich davon keine Fotos, aber ich liefere sie nach. Außerdem ist Zwischenahn bekannt für die vielen Rhododendren und den Rhododendron-Park, die jetzt im noch Winter natürlich nicht so schön aussehen.

Im Mai sind wir noch einmal dort, ich bin schon gespannt und dann ist es auch nicht mehr so eisig kalt am Zwischenahner Meer wie letzte Woche, sogar Eis war noch zu sehen.

Hier ist man natürlich in einem Kurort, dementsprechend ist auch das Publikum dort, aber es gibt auch viel zu sehen wie ich bei meiner Recherche gesehen habe, so steht einiges demnächst auf dem Plan wenn wir wieder dort sind. Ich kenne das ja aus Bad Rothenfelde, dort haben wir in einer großen Hotelanlage Anteile an einem Appartement und können 3 Wochen im Jahr dort Urlaub machen. Auch hier gibt es neben dem bekannten Kurmöglichkeiten einiges zu sehen, dennoch ist es natürlich nicht mit einer Großstadt zu vergleichen. Kleine Städte und Orte haben aber genauso ihren Reiz, wie ihr dann auch an meinen Fotos sehen könnt.

Neben der Mühle ist der Charlottenhof, auch Eigentum der Firma Rügenwalder und, wie auch viele weitere Gebäude dort, im Fachwerkhaus-Stil. Wir haben uns in eine ganz andere Zeit versetzt gefühlt, es wirkt irgendwie wie im Märchen.

Bad Zwischenahn liegt übrigens im Ammerland, in der Nähe von Oldenburg. Von uns aus sind es gut 220 km.

Wer wie wir Richtung Ruhrgebiet zurück fährt bzw. an Osnabrück vorbeikommt sollte einfach mal Osnabrück-Hafen abfahren und den Fabrikverkauf von Coppenrath & Wiese nutzen, hier kann man bis zu 70% sparen. Von der Abfahrt aus fährt man direkt geradeaus drauf zu.

Wer dann noch einen weiteren Weg vor sich hat: Kühltaschen mitnehmen :)