Wandmotive.de – außergewöhnlich gut!

Wer bei mit öfter liest weiß dass ich totaler Wandtattoo-Fan bin. Ich habe schon so einige in der Wohnung verteilt und sie geben das gewisse Etwas, Gemütlichkeit und Wohlfühlfaktor. Mit einem Wandtattoo kann eine etwas langweilige Wand schnell und effektiv aufgepeppt werden.

Vor kurzem habe ich einen weiteren Shop entdeckt, bei dem es nicht nur Wandtattoos, sondern auch Fensterbilder, Tafelfolie und Bordüren gibt.
Sehr gut gefällt mir hier, dass man auch sein ganz eigenes individuelles Wandtattoo selber gestalten kann. Die Gestaltung erfolgt direkt über die Webseite mit vielen Ideen nach Vorlage und auch mit einem eigenen Text. Dazu eine umfangreiche Farbwahl.

Apropos Farbwahl. Auch die Wandtattoos, die jetzt nicht vielfarbig sind, wie z.B. im Kinderzimmer, gibt es in vielen Farben. Aktuell stehen 29 Farben + Schablonenfolie zur Wahl.
Dazu kann natürlich die passende Größe ausgewählt werden, die ja nach Umfang unterschiedlich sind. Soll das Wandtattoo in den Innenbereich oder Außenbereich? Wir wäre denn mit Swarowski-Elementen als zusätzlichen Eyecatcher. Diese können einfach mit dazu bestellt werden.

Das Angebot an Motiven ist sehr schön und individuell und enthält vieles was man aus anderen Shops nicht kennt bereit. Denn so manche Motive wiederholen sich in dem einen oder anderen Shop.
Sehr außergewöhnlich ist auch die Auswahl der Kategorien bei den Wandtattoos:
• Fernweh
• Designed for you
• Frauenzimmer
• Für echte Männer
• Kinder-Reich
• Leserlich
• Retro
• Spezial
• Tierisch stark
• Sportlich
• Musikalisch
• Pflanzlich

Ich habe schon ein Fensterbild im Wohnzimmerfenster und habe noch eins für die Küche gesucht. Da hier unsere Fenster nicht so groß sind musste es etwas sein was am besten länglich ist. Entdeckt habe ich dann die Spinne mit dem Netz, die finde ich absolut cool und nicht nur für Halloween, unter deren Rubrik sie zu finden ist.

Ein weiteres Wandtattoo habe ich im Wohnzimmer neben dem Fenster angebracht. Die Wand die anschließt soll bei der nächten Renovierung in einem dunkelrot gestrichen werden, aber nicht ganz, sondern entweder mit Streifen oder mit einem großen Feld in der Mitte, das entscheiden wir dann wenn es soweit ist.

Ein Wandtattoo kommt noch an die Küchenwand, hier wird auch erst noch neu tapeziert, deshalb hängt es noch nicht, das kommt dann in die „neue“ Küche an die frische Wand.

Da ich ja schon mehrere Wandtattoos habe, möchte ich euch auch noch ein paar Tipps zum perfekten Halt geben:
1. Passende Wand oder Hintergrund aussuchen. Einmal mit einem Tuch darüberwischen
2. Das Wandbild mit der Unterseite nach oben auf einen flachen Untergrund legen und mit dem Rakel glattstreichen, so werden Blasen und Knicke, die z.B. beim Rollen entstehen herausgestrichen, zudem drückt sich das Wandbild dann die Übertragungsfolie
3. Jetzt wird die dicke Unterseite vorsichtig abgezogen, bei fisseligen Bildern darauf achten, dass alles auf die Übertragungsfolie kommt. Hier kann man wieder gut mit dem Rakel arbeiten und einem Tuch
4. Jetzt das Bild mit der Folie an die passende Stelle legen, fest andrucken, auch hier sind Rakel und Tuch hilfreich, am besten macht man es zu Zweit
5. Nun vorsichtig die Folie abziehen und voila, das Wandtattoo hängt

Na, habe ich euch neugierig gemacht? Dann schaut euch mal im Shop um, ihr werdet sicher genauso begeistert sein wie ich auch.