Burger King hat enttäuscht

Wir waren am Freitag mit unserem Sohn zu seinem Geburtstag im Kino und haben „Men in Black 3“ geschaut, davor sind wir noch zu Burger King nach Recklinghausen gefahren. Wir waren echt entsetzt, was uns dort erwartet hat und wenn wir es vorher gewußt bzw. auch gesehen hätten, wäre wir dort sicher nicht rein gegangen.

Eigentlich bin ich nicht der Fast Food Fan und esse dann bei McDonalds & Co. eher was Süßes, Pommes oder das leckere Eis. Das wollte ich bei Burger King auch, da es aber Chilli-Käse Nuggets gab habe ich mich dafür entschieden, dazu Pommes – wobei ich noch nicht mal gefragt wurde ob ich Majonaise oder Ketchup dazu wollte. Mein Sohn und meine Mann hatten jeweils ein Menü mit einem Burger, Pommes und Cola – sie wurde gefragt was sie zu den Pommes möchte.

Heftig fand ich den Preis: 19,30 Euro (2x Menü, 1x Pommes, 1x Chilli-Käse Nuggets). Ok ich gebe zu, man wird eindeutig satt und es hält auch vor, nicht so wie beim Mitbewerber McDonalds, dazu war es ziemlich heiss, auch ein Plus. Geschmacklich war es auf jeden Fall gut, das haben auch meine beiden Männer bestätigt.

Dazu kam die Unfreundlichkeit der Mitarbeiterin, die uns bedient hat, der Blick alleine war schon sehr genervt, der Ton sehr unfreundlich und man sah ihr an, das sie wohl keine Lust hatte zu arbeiten und freundlich zu sein, es kam nicht ein nettes Wort von ihr. Wir haben uns nicht wirklich freundlich behandelt gefühlt.

Und zum Schluß der Blick ins Restaurant …. zu dem Zeitpunkt stand auf einem Tisch ein volles Tablett, sämtliche Tische waren dreckig, schmierig und auf einem weiteren Tisch lag Müll bzw. klebte etwas, ich möchte gar nicht wissen was es war. Ich habe erstmal mit einer Serviette über den Tisch gefunden, den ich ausgesucht habe und der mir noch am „saubersten“ vorkam. Wirklich schlimm und das in einem Restaurant. Wir haben alles auf dem Tablett gelassen selbt die Getränkem weil es echt eklig war.
Nach gut 20 Minuten kam dann eine Mitarbeiterin und hat das volle Tablett von dem Tisch weggeräumt und über die Tische, die nicht besetzt waren, kurz drüber gewischt, aber da wurde der Schmier eher veteilt als sauber gemacht, das hat mal in der Sonne richtig gesehen.
Auch den Fußboden fand ich nicht direkt sauber. Irgendwie machte das Ganze keinen einladenden Eindruck auf uns.

Als ich noch einmal auf der Toilette war, war einer der beiden Toiletten mit Papier vollgestopft, die andere war ok, hier war es auch einigermaßen sauber. Aber gut, man rennt hier ja nicht jeden Gast gleich hinterher wenn er wieder herauskommt.
Die Tische aber hat man von der Theke aus im Blick und da hätte reagiert werden können.

Ob es nun immer so ist, will ich natürlich nicht unterstellen, das kann ich auch gar nicht beurteilen, das ist jetzt nur unser Eindruck vom Freitag (1. Juni). Vielleicht war auch einfach nur eine Stresssituation oder es gab einen anderen Grund, von der wir als Gäste nichts mitbekommen haben, nur in diesem Moment war es leider so. Uns hat es alles andere als gefallen dort und wir haben uns nicht wohl gefühlt. Abgesehen vom Essen, das wie schon erwähnt gut und auch lecker war.

Wir sind maßlos enttäuscht, dabei hat mein Mann, der Burger King noch als LKW-Fahrer kennt, unerem Sohn vorgeschwärmt. Aber so etwas wie ich Recklinghausen hat er bisher noch nicht erlebt und er war in den Jahren als Fahrer doch das eine oder andere mal bei einem Burger King.

Vielleicht ergibt sich noch mal eine Chance das Burger King uns überzeugen kann in einer anderen Stadt wenn wir mal unterwgs sind. Mal sehen.

Sicher sind nicht alle Restaurants so, mein Mann kennt da ganz andere, deshalb möchte ich hier auch sagen, das es jetzt kein negativer Bericht ist, sondern einfach ein Eindruck den wir nicht wirklich schön fanden.