Omas Milchreis von Ravensberger

Über Brandnooz durfte ich mit weiteren 999 Leckermäulchen „Omas Milchreis“ von Ravensberger probieren. Ich bin ein absoluter Dessertfan und mag eigentlich alles, außer wenn es Erdbeeren pur in Joghurt, Quark o.ä. ist sind, meine Leser wissen das schon. Milchreis mag ich absolut gerne, das ist so eine kleine Zwischenmahlzeit und ab und zu mache ich ihn auch selber, aber so gut klappt es nicht bei mir. Ich bin so eine Art „Puddingbrummsel“ („Augsburger Puppenkiste: Katze mit Hut“)

Angekommen sind insgesamt 8 leckere Becher „Omas Milchreis“ (jeweils 4 Packungen „Schwarzkirsche“ und „Gartenapfel“) in einer tollen Kühltasche, darin 2 Kühlakkus für den sicheren Transport. Mit dabei 20 Coupons zum weitergeben an Family, Freunde und Bekannte.

Der Becher ist ein 2 Kammer-Becher, einmal für den puren Milchreis und einmal für die Früchte. Diese müssen per Löffel in den Milchreis gegeben werden, da sich die Kammern nicht abknicken lassen. Vorteil: der Becher bleibt stabil, kleiner Nachteil: es kommt nicht alles raus.
Es sieht schon total lecker aus, wenn die beiden Teile noch getrennt sind und erst wenn sie vermischt sind …. Und schmecken tun sie erstmal. Lecker, frisch, die Früchte sind auch noch schön stückig und schmecken nicht künstlich – rein fruchtig.

Oft sind ja bei den Joghurts oder Milchreis in solchen Bechern die Früchte gar nicht erkennbar oder nur vermatscht, mit unendlich Sauce, auch der Geschmack überzeugt mich dann oft nicht, denn ich bin sehr wählerisch. Ebenso ist die Konsistenz oft irgendwie, ich sage mal schleimig. Das sieht schon nicht so lecker aus, gerade bei fertig gemischtem Milchreis ist das oft der Fall. Das alles ist bei „Omas Milchreis“ nicht so.
Denn wie ich schon erwählt habe, sieht er lecker aus und schmeckt auch so.

Ich finde beide Sorten: „Schwarzkirsche“ und „Gartenapfel“ absolut lecker, ein ganz wenig bevorzuge ich den „Gartenapfel“-Milchreis.

Die Menge von 200 g ist genau richtig und schnell verputzt. Vor allem schmeckt es nach „Mehr“!

Ravenberger sagt:
„Der ist unverfälscht und natürlich im Geschmack und hat die für selbstgekochten Milchreis typische, bissfeste Konsistenz.
Ebenso einzigartig wie der Milchreis ist die hochwertige Fruchtzubereitung in den Sorten Schwarzkirsche und Gartenapfel. Hier wird auf künstliche Aromen und Konservierungsmittel komplett verzichtet, um den ursprünglichen Geschmack nicht zu beeinflussen.
Beides zusammen, praktisch unterteilt in zwei Kammern, ergibt einen unvergleichlich leckeren Geschmack, der jeden echten Milchreis-Fan begeistern wird.“

Das kann ich absolut bestätigen, mein Geschmack ist getroffen und ich werde auf jeden Fall öfter „Omas Milchreis“ kaufen.

Mehr zur Firma Ravensberger gibt es auf der Webseite und Warenproben natürlich bei www.brandnooz.de