VooDolls machen Magie alltagstauglich

Voodoo? Das ist doch schwarze Magie – weit gefehlt, denn Voodoo kann durchaus für gute Zwecke genutzt werden.
Keine Angst, ich gehe jetzt nicht die Wege der schwarzen Magie, eher habe ich etwas wirklich besonders und niedliches entdeckt: die VooDolls!
VooDolls sind kleine Glücksbringer, die es in vielen schönen Variationen und mit unterschiedlichen Eigenschaften gibt. Und diese alltagstaugliche Magie möchte ich vorstellen, dazu eine kleine Geschichte des Voodoo um auch die letzten Bedenken zu nehmen.

Voodoo:
Es setzt innere Kräfte frei zum eigenen Erfolg, Zufriedenheit und zur Abwehr negativer Energien. Ursprünglich stammt Voodoo aus Westafrika und soll schon mehrere tausend Jahre existieren. Verbreitet wurde der Kult im 18. Jahrhundert, bis heute glauben 50 Millionen Menschen auf der Welt an die uralten Weisheiten, die auch als „verbotene Religion“ bekannt sind.
Zum Voodoo gehört bekanntermaßen eine Voodoo-Puppe, die es als sehr niedliche Varianten bei VooDolls! gibt. Natürlich setzen die VooDolls nur gute Energien frei und unterstützen im Positiven. Voodoo an sich, wenn es für gute Zwecke ausgeübt wird, schadet also nicht.

Jede VooDoll hat ihre eigene unverkennbaren Charakter, ihre speziellen Eigenschaften und Kräfte sowie eine besondere Bestimmung oder Aufgabe. Dazu gibt es zu jeder VooDoll eine kleine Geschichte, die die Auswahl vereinfacht. Jede VooDoll hat ihren Schutzsack und eine Ritualkarte dabei. Ist sie übrigens im Schutzsack, gibt sie keine Magie ab.
Mit zusätzlichen Ritualen kann der VooDoll mehr Kraft verliehen werden (dazu findet Ihr mehr unter „Gebrauch der VooDolls“), natürlich gilt: die VooDoll soll Freude bringen, egal ob derjenige daran glaubt oder nicht.
Sicher fragt sich der eine oder andere, ob der Voodoo-Zauber überhaupt funktioniert. Er funktioniert, aber natürlich nur, wenn es auch gewollt wird und wenn jemand gute und reine Absichten hat.

Liebevoll gefertigt ist jede VooDoll ein Unikat, ebenso wie die HappyMaker, mit ihren verschiedenen Farben, Mustern und Accessoires. Ganz neu, die Happymaker Cute n‘ Carry.

Die HappyMaker sind ebenso niedliche kleine Kreaturen, die zur Freude beitragen, jedoch kein Ritual brauchen, wie die VooDolls.

Um die passende VooDoll zu finden, aus den Kategorien Bestimmung auswählen: Gegenschlag, Romantik und Leidenschaft, Fürsorge und Schutz, Frauenpower, Erfolg und Selbstbewußtsein, denn sie soll ja auch mit ihre gute Magie im richtigen Bereich helfen.
Egal ob ein Freund Unterstützung benötigt oder für sich selber, die kleinen VooDolls sind immer und überall dabei und setzten ihre Kraft frei.

Ich habe folgende supersüße und besondere VooDoll bekommen: VooDoll Nr. 4 Sie gehört zu der Katagorie Erfolg und Selbstbewußtsein.


Auf der Ritualkarte gibt es folgendes, was für mich sehr passend ist, auch für meinen Job:

Du fühlst Dich allein auf dieser Welt? Irgendwie A-N-D-E-R-S? Nummer 4 weiß genau wie es Dir geht! Mit 6 Augen, 3 Herzen und seiner etwas ungesunden Hautfarbe entspricht er irgendwie nie der Norm… Aber wenn Dir einer zeigen kann, dass es egal ist, anders zu sein, dann Nummer 4!
Nummer 4 bringt Dir bei, Dir selbst treu zu bleiben und auf die Meinung diverser Mitmenschen zu pfeifen!

VooDoll Nr. 4 ist übrigens der Gewinner des Frechverlag „Mach Deine eigene VooDoll“ Contest.

Dazu habe ich noch 2 Happymaker (Happymaker Large und Happymaker Head) und eine
Happymaker cute`n`Carry
bekommen. Die Happymaker gibt es unter „Mixed Zone“.

Ein HappyMaker Large ist ca. 10-12 cm, die Head ca. 5 cm. Mit dem kleinen Aufhänger finden sie überall Platz und begleiten Euch oder wer immer einen Happymaker bekommen soll.
Ein Happymaker begleitet mich immer unterwegs an meinem Rucksack und der zweite ist an meiner Firmentasche. Meine Freundin hat mich schon direkt drauf angesprochen, denn die süßen Happymaker fallen überall auf.

Die Cute’n’Carry sind ebenfalls handgemachte und haben eine integrierten Tragetasche (eine wasserdichte, waschbare Nylontragetasche) die schnell ausgepackt werden kann. Wird sie nicht benötigt, kann sie mit dem Clips an der Handtasche, Rucksack oder wo immer man mag, befestigt werden.

Der Shop ist sehr liebevoll und wunderschön gestaltet und zeigt alle Produkte mit Bildern und ausführlichen Informationen.
Sehr schön ist auch die Idee, eine passende VooDoll oder einen HappyMaker direkt an einen lieben Menschen zu verschenken. Und auch so birgt die Webseite noch viel Interessantes, deshalb schaut Euch unbedingt mal die vielen Bereiche an, es gibt viel zu entdecken.

Einen Shopfinder gibt es ebenfalls auf der Webseite. VooDolls möchte größer werden und wenn Ihr einen Laden kennt, bei dem VooDolls ins Sortiment passen könnten, schickt eine E-Mail an info@voodolls.de. Werden dort dann VooDolls zukünftig verkauft, dürft Ihr Euch 3 VooDolls kostenfrei aussuchen.

Kosten und Versand:
Die Voodolls und auch die Happymakers gibt es für unter 10,00 Euro und mit dem günstigen Preis ein tolles Geschenk, egal ob für Euch selber oder zum Verschenken.
Ebenso günstig sind die Portokosten:
Der Versand nach Deutschland, Österreich und Schweiz erfolgt in einem Standardbriefumschlag für günstige 2,99 Euro, denn die VooDolls haben ihre Heimat in Schweden.
Gezahlt werden kann aktuell per Vorauskasse, Kreditkarte oder Paypal. Weitere Zahlungsoptionen sind geplant.
Innerhalb von 1-3 Tagen ist die Bestellung bei Euch zu Hause, immer abhängig von Sonn- und Feiertagen. Und auch abhängig vom Postweg, leider kann es manchmal länger dauern, wenn das Aufkommen höher ist.

Zum Abschluß:
Ich finde die sehr schönen VooDolls und die niedlichen Happymaker einfach nur besonders und werde mir auch noch mal einige der „Kreaturen“ bei nächster Gelegenheit bestellen, auch zum Verschenken. Denn sie machen den Alltag zu etwas besonderem und bringen Freude.
VooDolls – die kleinen Helfer im Alltag!

Ich habe noch einen Gutschein für Euch, der vom 4. – 19. Mai 2011 gültig ist.
Gebt den Gutscheincode: AWI-BLOG10 beim Auschecken an der Kasse ein und die 10% werden Euch abgezogen.
Viel Spaß beim Shoppen und vor allem viel Erfolg mit den VooDolls.